(Rezension) Kalle Komet. Auf ins Drachenland! von Susanne Sue Glanzner

Geb. Ausgabe: € 12,99
Ebook: € 9,99
Seiten: 128
Verlag: Ellermann
Empfohlenes Alter: ab 5 J.
Erschienen am: 21.08.2017



Worum gehts?


Kalle und seine Freunde kennen wir bereits aus dem ersten Band. Meine Rezi hierzu *KLICK*

Abenteuer im Schlafanzug! Eigentlich fand Paul Schlafengehen immer total doof. Pure Zeitverschwendung – ja welches Kind sieht das nicht so? Aber gott sei dank gibt es ja Kalle, der Paul immer wieder in eine Abenteuer entführt! Auch diesmal wieder, wenn auch eher unbeabsichtigt. Denn bei der Sicherheitsprüfung der Rakete kann All-Fred seine Finger nicht still halten und kontrolliert die  „Buchreisemaschine“. Und schwupps – sitzt ein kleiner Drache vor den Freunden. Nun gilt es, den kleinen Drachen wieder nach Hause zu bringen, solang noch Zeit dazu ist. Denn nach und nach verschwinden dessen Erinnerungen…..



Wie erging es uns mit dem Buch?


Den ersten Band haben wir damals verschlungen und mein Sohn (8) hat das Buch wirklich geliebt und mit Begeisterung gelesen. Da war es für uns klar, dass auch der zweite Band nicht fehlen durfte!

Sollte man den ersten Band gelesen haben? Ich empfinde es so, dass kein Muss ist, aber dennoch für das bessere Verständnis für die Kids mit Teil 1 begonnen werden sollte, da man da Kalle & seine Truppe richtig kennenlernt!!! 

In gewohnter Weise bricht Paul mit Kalle in ein neues Abenteuer auf und niemand geringerer als All-Fred ist diesmal der Auslöser. Denn als dieser im Rahmen der Sicherheitsprüfung, die Buchreisemaschine kontrollieren will bzw. einen kleinen Umbau vornehmen will, öffnet sich ein Wurmloch und ein kleiner Drache sitzt vor unseren Freunden. Oje….wo kommt er her? Was sollen die Freunde nun tun um den kleinen Drachen wieder in seine Heimat zu bringen? Nun gilt es, das richtige Buch zu finden, aus dessen Seiten der Kleine entsprungen ist.

Wieder schickt uns die Autorin auf ein großes Abenteuer mit viel Witz und Charme, aber auch ein paar traurigen Szenen, die einen richtig ans Herz gehen. Die Hoffnung wird aber trotz Rückschläge nie aufgegeben und das ist etwas, was ich persönlich an den Kalle-Büchern so schätze. Denn Kalle und seine Freunde vermitteln immer wieder Mut und Hoffnung. Trübsal blasen ist keine Option, nichts ist unmöglich, selbst wenn es auswegslos scheint. Und ist diese Devise nicht etwas schönes? 

Aus der Sicht meines Sohn können wir sagen, dass vorallem die leichte und flüssige Schreibweise der Autorin, der spannende Aufbau und die vielen tollen Illustrationen für ihn immer wieder ein Highlight sind. Jede Seite gab uns neue Bilder zu entdecken – immer passend zum Text – und regten noch mehr die Fantasie an. Kinder haben noch so unheimlich viel mehr Fantasie, dass es eine Freude war, mit ihm dieses Buch zu lesen und seine Sichtweisen mitzuerleben. Seine Emotionen zu beobachten und immer wieder mitzuerleben, wie er als Teil von Kalles Truppe das Abenteuer miterlebt.

Mein Fazit:


Die „Kalle Komet“-Reihe kann ich ohne große Bedenken weiterempfehlen. Sie sind spannend, mitreisend und geben Kindern ein ideales Abenteuer vor dem Zu-Bett-Gehen. Manche Kinderbücher sind zeitweise zu nervenaufreibend – meine Meinung – und bringen dann keinen ruhigen Schlaf, aber dieses hier ist wirklich perfekt aufgebaut und macht sogar als Erwachsener Spaß! Wir freuen uns bereits auf den dritten Teil und ein neues Abenteuer unserer liebgewonnenen Freunde! 🙂

Bewertung:





Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Ich akzeptiere

*

code