(Rezension – Werbung) Sandman Universe: The Dreaming 1 von Simon Spurrier


Softcover: € 16,99
Erstveröffentlichung: 19.11.2019
Seiten: 148
Autoren: Simon Spurrier
Zeichner: Bilquis Evely, Abigail Larson
Storys: The Dreaming 1-6
Verlag: Panini Comics

 

Dream glänzt mit Abwesenheit und das Traumland kämpft ums Überleben, obwohl Dreams Mitarbeiter Merv und Lucien versuchen wieder Ordnung ins heillose Chaos zu bringen.
Außerdem ist fraglich, wie die geheimnisvolle Dora ins Bild passt. Was ist ihr Geheimnis??

Bisher habe ich zwei Geschichten aus dem Sandman Universum gelesen. Lucifer und das Special zum Traumland (beide habe ich übrigens auch schon rezensiert, falls wer nachlesen will). Lucifer hat mich eher weniger begeistert, das Special aus dem Traumland war schon eher mein Fall, daher habe ich mich auch auf „The Dreaming“ gefreut!

Gleich zu Beginn möchte ich sagen, dass das Sandman Universum für mich ganz speziell ist und sich dies auch auf die Zeichnungen und die Geschichte selbst auswirkt. Teilweise wirkt es fast ein bisschen verworren, aber es fügt sich nach und nach alles zu einem großen Ganzen zusammen und wo vorher nur Fragezeichen waren, beginnt sich der Nebel sozusagen zu lichten. Klar, es ist jetzt nichts, was man so schnell mal zwischendurch liest oder wo man immer mal wieder aufhören und wieder einsteigen kann. Dafür ist es – mein Empfinden – zu anspruchsvoll.

Aber ich muss sagen, dass ich nach und nach reingewachsen bin und es mir eigentlich ganz gut gefallen hat. Auch meine anfängliche Verwirrtheit hat sich nach und nach gelegt. Man lernt die Figuren kennen und ihre Eigenheiten zu unterscheiden. Einen wirklichen Favoriten habe ich aber noch nicht. Dora kann ich noch nicht wirklich einordnen – ich muss erst sehen, wo der Autor hin will mit ihr. Müsste ich mich aber entscheiden, wäre noch am ehesten Merv mein Favorit. Er hat gute Intentionen, auch wenn sie manchmal nach hinten losgehen….

Alles in allem fand ich die Geschichte rund ums Traumland wirklich toll und harmonisch und irgendwie aus der Norm und speziell, aber meine Meinung nach funktioniert es auch gar nicht anders. Es gehört dazu – anders als bei Lucifer damals, das war einfach zu verwirrend….

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code