(Rezension – Werbung) Flash 12 – Der beste Trick der Welt von Joshua Williamson

Softcover: € 15,99
Erstveröffentlichung: 12.11.2019
Seiten: 132
Autoren: Joshua Williamson
Zeichner: Scott Kolins
Storys: Annual 2, Flash 66-69
Verlag: Panini Comics

 

 

Flash Barry Allen muss mit dem Tod seines alten Freundes Wally West klarkommen, aber auch mit der Rückkehr des rasenden Serienkillers Godspeed. Außerdem übernimmt der kriminelle Trickster die Kontrolle über Central City, und nur der Rote Blitz durchschaut seinen Plan. Mit dabei: Kid Flash und Impulse, komplette Storyline in einem Band.
Die Konsequenzen von HEROES IN CRISIS treffen Flashs Soloserie
Der Trickster übernimmt Central City?!

(Quelle: www.paninishop.de)

In meiner Rezension zu „Heroes in Crisis Nr 4“ sagte ich bereits, dass uns diese Geschichte sicher länger verfolgen wird. In dieser Ausgabe von Flash bekommen wir dies auch sofort präsentiert, denn Barry ist durch die Ereignisse in „Heroes in Crisis“ sichtlich gezeichnet und muss diese erst einmal verarbeiten. Wie er dies zunächst einmal versucht, dies lest ihr am besten selbst.

Das Cover machte mir bereits große Lust auf die Handlung mit Godspeed. Im ersten Teil bekommen wir diesen auch sofort geboten. Leider ist dies nur der Prolog zu einer Geschichte, auf die wir wohl noch etwas warten müssen. Diese Tatsache hat mich ein wenig enttäuscht, denn das Cover lies mich auf eine rasante Geschichte mit den beiden (und noch einigen mehr) Speedstern hoffen.
Doch eigentlich geht es in diesem Heft um den Trickster. Ich muss gestehen, ich bin kein Fan von diesem Schurken, aber durch dieses Heft bekommt James Jesse zumindest etwas an Charaktertiefe.

Im ersten Teil der Geschichte wird ein Blick in seine Kindheit geworfen und man erfährt, wieso er zum Trickster geworden ist. Ich finde es immer gut, wenn man von einen Charakter etwas Backgroundwissen bekommt. Auch ist die Motivation des Schurken nachvollziehbar. Trotzdem empfand ich die Geschichte um den Trickster nicht weltbewegend. Er ist für mich eben leider doch nur ein Schurke aus der 2. Reihe.
Da uns hier aber ein glaubhafter Gegner mit einem nachvollziehbaren Motiv geliefert wurde, man ein wenig Backgroundwissen zu diesem bekommt und die ganze Handlung schlüssig war, war schon sehr positiv. Außerdem wird uns hier bereits der Grundstein für eine vielversprechende Geschichte mit Godspeed geliefert. Die Geschichte hat sich gut gelesen und die Action hat gestimmt. Für alle Fans des Tricksters ist dieses Heft sicher ein kleines Highlight. Für mich selbst war es zumindest grundsolide und keinesfalls eine Zeitverschwendung.

 

 

 

geschrieben von: K.Kraly

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code