(Blogtour) „INTRIGO – Tod eines Autors“ von Hakan Nesser

 

So, ich bin die letzte im Bunde und gestern schon hat mich die liebe Tatjana gefragt, wie ich das denn so sehe mit Buchverfilmungen!

Alsoooo, liebe Tatjana, wie du sagst, mit Buchverfilmungen ist das immer so eine heikle Sache….

Ich fand dein „Twilight“-Beispiel eigentlich sehr gut! Damals war das bei mir nämlich so, dass ich den ersten Band nicht gelesen habe, sondern nur den Film geguckt habe und ihn echt genial fand. Dann hatte ich den Fehler gemacht und den zweiten Teil „New Moon“ gelesen und dann erst den Film dazu gesehen und da war ich dann echt enttäuscht!

Es ist eben doch bei Büchern so, dass die Möglichkeiten fast unendlich sind. Man kann mit seiner Fantasie so viel schaffen und erleben – in die verschiedensten Kapitel selbst Verbindungen suchen und interpretieren, wie es einem beliebt. Aber bei Filmen ist man dann meistens enttäuscht, weil man eigentlich es so erlebt, wie es vom Regisseur/Drehbuchautor etc. gesehen wird und manchmal gehen eben die Vorstellungen auseinander.

Aber ich finde, dass es bei „INTRIGO“ jetzt schon einige Faktoren gibt, die auf einen guten Film hoffen lassen! Schon allein, wenn wir uns die Schauspieler ansehen!!! Die hat uns ja schon die liebe Susan von „Sue Timeless“ gezeigt!

Seien wir ehrlich: Sir Ben Kingsley – ein soooo wandlungsfähiger Schauspieler, der mich auch mit seinen 74 Jahren immer noch überrascht – ist doch schonmal ein sehr positiver und fantastischer Aspekt! Für mich war seine größte Rolle damals in „Schindlers Liste“! Da hat er mich echt tief berührt. Aber er kann eben auch ganz andere Rollen spielen, so wie in „Iron Man 3“ oder „Der Medicus“ oder „Prince of Persia“. Einfach durch und durch wandlungsfähig!!! Ich merke gerade, dass ich schon seeeeeeeehr viele Filme mit ihm gesehen habe!!!!

 

 

 

 

 

 

 

Aber auch Benno Fürmann, den ich damals in „Sin Eater“ echt mega fand und der schon sehr viel erreicht hat, bringt auf jeden Fall nochmal einen ganz eigenen Flair mit rein! Ich bin schon sooo gespannt, wie er mit Sir Ben Kingsley harmoniert.

Die „Making of’s“ machen auf jeden Fall schon viel Lust auf den Film. In einem Interview sagt Ben Kingsley, dass ihm bei der Rolle von „Henderson“ ein großer Spielraum gelassen wurde und sehr viel ihm und seiner Vorstellungskraft überlassen wurde. Ein Schauspieler, der soviel an Erfahrung und Vielfalt mitbringt, darf sich selbst einbringen? Lasst uns gespannt sein, ob das gut oder schlecht ist!

So aber nun genug der großen Reden:

Seid ihr neugierig geworden oder nicht??? Hier der Trailer, vielleicht sind dann auch die letzten Zweifel ausgeräumt – einfach auf das Bild klicken und lasst euch berieseln!

 

 

Zu guter letzt gibt es natürlich auch noch ein Gewinnspiel!!!!!!! Dazu müsst ihr mir in den Kommentaren folgende Frage beantworten:

Die Blogtour ist nun vorbei! Werdet ihr euch den Film ansehen? Sagt mir, warum ja oder warum nein?

Unter allen Kommentaren werden auf ALLEN teilnehmende Blogs folgende Preise verlost:

 

 

1.Platz:
1 Buch plus 2 Kinotickets

2. und 3.Platz:
jeweils 1 Buch 

 

 

 

 

Teilnahmebedingungen:

* Kinotickets sind leider nur für Kinos in Deutschland gültig
* Der Teilnehmer muss mindestens 18 Jahre alt sein, oder das Einverständnis der Eltern haben
* Mit dem Kommentar erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass er im Gewinnfall namentlich auf dem Blog / Facebook / Instagram genannt wird.
* Außerdem erklärt sich der Teilnehmer damit Einverstanden, dass seine Adresse im Gewinnfall an die “S&L Medianetworx GmbH”, weitergeleitet wird. Alle Daten werden nach dem Gewinnspiel gelöscht und dienen nur der Gewinnbenachrichtigung.
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
* Für verloren gegangene Postsendungen wird nicht gehaftet.
* Das Gewinnspiel endet am 31.10.2018 um 23:59 Uhr. Spätere Kommentare werden nicht berücksichtigt.
* Sollte sich ein Gewinner nicht innerhalb von 48 Stunden melden, behalten wir uns vor neu auszulosen.

6 comments

  1. Hallo und guten Tag,

    Danke für den letzten Beitrag zur Blogtour.

    Ich gehe sehr gerne ins Kino und meistens eher doch in lustige oder/und Fantasy-Filmhandlungen, deshalb wäre das einfach mal eine Abwechslung meiner sonstigen Kinogewohnheit.

    Die Schauspieler kenne ich aus anderen Filmen und jetzt durch die Infos in dieser Blogtour bin ich gespannt, wie sie ihre Filmrolle ausfüllen werden bzw. können….und wie weit die Verfilmung an den Roman heran kommt oder auch nicht…

    LG….Karin..

  2. Hallo Gabi,
    ich intendiere, in der Filmadaption des rezenten Opus des renommierten schwedischen Krimiautors Hakan Nesser zu schwelgen um mich von seiner Ingeniosität und Sagazität überzeugen zu lassen!
    Beste Grüße
    Falko

  3. Klar würde ich den Film gerne im Kino sehen. Der Trailer macht auf jeden Fall schon einmal Lust auf mehr und die Schauspieler sind – wie Du schon völlig zu Recht schreibst – einfach nur klasse. Auch ich zähle Ben Kingsley zu den ganz großen seines Fachs, weshalb der Gang ins Kino eigentlich Pflicht sein sollte.

  4. Lust hätte ich schon. Der Trailer gibt zwar recht wenig von der Story her, aber das macht es ja gerade spannend. Und gegen einen guten Kinofilm hatte ich noch nie etwas einzuwenden… 😉

  5. Hallo,
    also ihr habt mich so neugierig gemacht, dass ich mir nun den Film auf jeden Fall anschauen möchte. Außerdem spielen da echt tolle Schauspieler mit und darum hoffe ich auf gute und spannende Unterhaltung.

    Liebe Grüße, Jutta

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere