(Rezension) Herr Wolke – Keine Angst, Tim! von Rolf Barth

Geb. Ausgabe: € 12,95
Ebook: € 6,99
Verlag: Traumsalon edition
Seiten: 32
Erschienen am: 17.10.2017
Empfohlenes Alter: ab 5 Jahren


Erstmal danke an den Verlag sowie Rolf Barth für das Buch!




Worum gehts?


Tim kann nicht mehr richtig einschlafen. Sobald es dunkel wird überkommt ihm die Angst vor dem Monster, welches an seinem Bett sitzt. Ein Problem, welches viele Kinder auf der ganzen Welt haben. Und da kommt Herr Wolke ins Spiel. Gemeinsam mit Tim macht er sich auf eine Reise in Tim’s Gedankenwelt um ihm zu zeigen, dass sein Monster eigentlich nur durch seine Gedanken entsteht….


Wie erging es uns mit dem Buch?


Mit 8 Jahren sind wir zwar etwas über der Zielgruppe, aber ich persönlich bin der Meinung, dass man für Monster im eigenen Kopf vielleicht nie zu alt ist. 😉

Das Cover ist für Kinder ansprechend und hat meinem Sohnemann gleich gefallen. Auch die innere Aufmachung in Sachen Illustrationen fand positiven Anklang bei uns beiden! 
Bilder sind für uns immer wichtig, weil sie Geschichten aufpeppen und es gleich mehr Spaß macht, diese Bücher zu lesen!

Das Thema „Monster im Zimmer bzw. unter dem Bett“ ist immer wieder bei Kindern heutzutage aktuell. Gibt es doch wahrscheinlich für Kinder nichts erschreckenderes als im dunklen Zimmer zu liegen und die verschiedensten Schatten und Geräusch wahrzunehmen und somit der eigenen Fantasie Futter zu geben.
Die Geschichte rund um die Reise von Tim und Herrn Wolke ist gut aufbereitet und verständlich dargestellt. Auch wenn mich persönlich die Tatsache etwas unlogisch war, dass sich die Beiden schrumpfen und dann in Tim’s Ohr gehen um in seinen Kopf zu gelangen. Mein Sohn hat auf dieses Detail nicht wirklich geachtet – wahrscheinlich haben die Kinder noch mehr Fantasie in dieser Hinsicht und sind nicht so sehr von Logik geprägt.

Im Großen und Ganzen – muss ich sagen – ist es ein gutes Buch, welches sich mit der alltäglichen Angst vor Monstern beschäftigt und dies auf eine fantastische Weise, die auch vielleicht für das ein oder andere Kind einen Lösungsweg aufzeigt um der Angst Herr zu werden. Vorallem dieser Lösungsweg hat meinem Sohn gefallen und er hat noch Stunden danach darüber nachgedacht, wie wohl sein „freundliches Monster“ aussehen würde. Ich glaube, vorallem dieser Weg mach den Kindern Spaß und hinterlässt einen bleibenden Eindruck 🙂


Bewertung:

 






Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code