(Rezension – Werbung) One Piece 93 von Eiichiro Oda

Taschenbuch: € 6,50
Erstveröffentlichung: 02.03.2020
Seiten: 208
Autor: Eiichiro Oda
Zeichner: Eiichiro Oda
Storys: Kapitel 932 – 942
Verlag: Carlsen Manga

Robin wurde zusammen mit der Kurtisane Komurasaki in Orochis Schloss eingeladen, wird dort aber bei ihren Nachforschungen entdeckt und befindet sich nun in einer schier ausweglosen Situation!! Währenddessen sucht Ruffy, der von Kaido besucht wurde, nach einer Möglichkeit, aus dem Sträflingsbergwerk zu entkommen…

ONE PIECE ist für mich selbst immer sehr schwer zu rezensieren, da jeder Band immer wieder sehr viel Stoff bietet. Es ist sehr schwer keine Spoiler zu liefern und ohne Spoiler ist es schwer die Handlungen in einem ONE PIECE Band ordentlich abzuarbeiten. Auch dieser Band würde wieder sehr viel Diskussionsstoff bieten.

Bereits im ersten Kapitel des Bandes 93 (Kapitel 932) legt man im Schloss des Shoguns ordentlich Tempo vor. Die Geschehnisse rund um Shogun Orochi, Robin und Kurtisane Komurasaki beeinflussen die nächsten Kapitel und treiben den Puls schnell in die Höhe.

Weiters bekommt man auch Einblicke in die derzeitige Situation rund um Big Mom, welche noch immer nicht ihr Gedächtnis wiedererlangt hat und vom Hunger getrieben am Weg nach Udon ist. Dieser Umstand bietet sofort den nächsten Zündstoff, denn in Sträflingsbergwerk in Udon befindet sich derzeit auch Ruffy. Wird es zu einem Treffen der beiden Rivalen kommen? Kann sich Big Mom in ihrem derzeitigen Zustand überhaupt an Ruffy erinnern? Welche Auswirkungen wird dieses Treffen haben? Eines vorweg, in diesem Band bekommen wir auf diese Fragen noch keine Antwort.

Die Geschehnisse in Udon bietet hier vor allem das meiste Material für Diskussionen. Unter anderem trifft Queen ein, Raizo ist auf der Suche nach den Schlüsseln zu den Seesteinhandschellen und die Verbindung zwischen Ruffy und dem alten Hyo nimmt sehr wichtige Formen an. Ich würde hier sehr gerne ausführlicher darüber sprechen, jedoch müsste ich hier zu viele Spoiler produzieren.

Es gibt hier auch einen kleinen Fanservice hins. Nami und Robin, da diese ein Badehaus besuchen und hier wichtige Informationen besprechen. Diese konnte man teilweise schon erahnen, bringen aber in mancher Hinsicht wieder mehr Licht in die Sache. Außerdem kommt es hier auch zu witzigen Ereignissen. Man kann sich vielleicht bereits denken welcher Art diese Ereignisse sind.

Sehr interessant sind auch die Geschehnisse rund um Zoro. Es sei hier nur so viel gesagt, dass wir einen kurzen und intensiven Kampf mit ihm zu sehen bekommen. Weiters könnte hier ein erster Hinweis zur Herkunft von Zoro gelegt worden sein. Kaum zu glauben, dass es nur knapp 940 Kapitel gebraucht hat um mögliche Infos zu seiner Herkunft zu bekommen.

Der Band endet dann jedoch sehr dramatisch, aber auch hier möchte ich nicht genauer darauf eingehen. Es sei nur gesagt, dass dieses Ereignis noch großen Einfluss auf die nächsten Bände haben wird.

Was soll ich hier noch groß sagen? Es ist der 93. Band von ONE PIECE. Natürlich wird man sich diesen kaufen wenn man schon ein langjähriger Fan dieses Epos ist und natürlich wird man nicht auf den Gedanken kommen als Einsteiger mit Band 93 zu beginnen. Man kommt hier jedenfalls auf seine kosten, sowie bereits bei der vorhergehenden 92 Bänden.

 

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code