(Rezension – Werbung) Rise & Doom 1: Prinzessin der blutroten Wüste von Ina Taus

Taschenbuch: € 12,99
Ebook: € 3,99
Erschienen am: 07.03.2019
Seiten: 286
Verlag: Impress


Red Desert ist ein karges Land, in dem die Menschen ein einfaches Dasein fristen, während der König im Luxus lebt. Selbst seine Tochter Rise wächst mit strengen Regeln auf und durfte in ihrem Leben noch nie das Schloss verlassen. An ihrem siebzehnten Geburtstag erfährt Rise dann, dass sie mit dem Prinzen der Vampire verheiratet werden soll, um den wackeligen Frieden mit ihnen zu sichern. Aber Rise hat lange genug Gehorsam geleistet. Sie beschließt, endlich ihren eigenen Weg zu suchen – und begegnet dabei einem mysteriösen Gesandten aus dem Reich der Vampire…
(Quelle: Impress)

Alle Bände der Reihe:
Rise & Doom 1: Prinzessin der blutroten Wüste
Rise & Doom 2: Prinz unter dem blutroten Mond
Rise & Doom 3: Königin des blutroten Throns

Auf der Buch Wien 2019 durfte ich die liebe Ina Taus mal persönlich kurz kennenlernen und ich muss sagen, dass sie eine unheimlich nette und authentische Autorin ist!! Und nachdem viele von ihrer „Rise & Doom“ Reihe so begeistert waren und auch noch sind, war ich ebenfalls mega gespannt drauf!

Die Story wechselt immer wieder zwischen den verschiedenen Personen. Von Rise über ihren Bruder Madoc bis hin zu dem geheimnisvollen Dominic – und einigen anderen – ist es bunt gemischt. Ich muss zugeben, dass ich sowas immer sehr gerne mag, weil es eine auflockernde Wirkung auf mich hat und man manchmal dazu gebracht wird, gewisse Dinge auch einmal anders zu sehen. Es eröffnet oft ganz neue Wege und Möglichkeiten und wenn es der Autor/die Autorin dann noch richtig ausnutzt, ist nochmal genialer! Die „Bösewichte“ aus einer anderen Perspektive zu betrachten, kann oftmals Wunder bewirken.

Rise mochte ich von Beginn an sehr gerne, weil sie trotz ihrer Naivität, doch auch eine große Stärke mitbringt, die sie meiner Meinung nach auch noch brauchen wird. Denn ich denke – bzw. hoffe – dass da noch einiges auf sie zukommen wird. Im Zusammenspiel mit dem „geheimnisvollen Gesandten“ aus dem Reich der Vampire war es oft unheimlich witzig, weil Rise und ihr Land einen ganz anderen technischen Standard haben und somit ihre Fragen an Dominic und seine Reaktion darauf echt genial sind.

Anfangs hatte ich Angst, dass es in diese typische Richtung geht – Prinzessin haut ab und versteckt sich irgendwo – große Liebe blabla. Aber ich bin positiv überrascht, weil es nicht so ist. Es kommt alles ganz anders und das Thema Liebesbeziehung ist auch nicht bei allen offensichtlich. Ich hoffe und glaube, dass sich da noch einiges tut. Ja, meine Erwartungen an den zweiten Band sind groß und ich freu mich drauf!

Von meiner Seite ist der erste Band eine absolute Leseempfehlung. Es ist ein flüssiger und spannender Schreibstil gepaart mit vielen großartigen Charakteren, die man einfach alle mögen muss. Man kommt auf jeden Fall auf seine Kosten und auch punkto Protas ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und: Man vergisst einfach die Zeit und die Welt beim Lesen und fiebert mit der Truppe mit. Solche Bücher brauche ich derzeit! Danke Ina, für diese großartige Geschichte <3

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code