(Rezension) Die Chroniken der Seelenwächter – Verborgene Mächte 5 – Erweckung (Finalband 1. Zyklus) – Nicole Böhm

Geb. Ausgabe: € 14,90
Seiten: 372
Verlag: Greenlight Press
Erschienen am: 17.07.2017


Erstmal danke an die liebe Nicole sowie an den Verlag, dass ich wieder bei der Leserunde dabei sein durfte!!! Es ist mir immer wieder eine Ehre und ein Traum die Bücher zu lesen <3




Worum gehts?

 

Achtung!!! Band 5 einer Reihe!!!!


Das Ende ist nah….
Joanne ist auf freien Fuß und bereit für ihren Meister alles zu geben. Der Emuxor steht kurz davor endgültig auf die Welt losgelassen zu werden und unsere Helden stehen mittendrin und versuchen in all dem Chaos die Hoffnung auf ein gutes Ende nicht zu verlieren. Werden sie es schaffen? Gibt es überhaupt noch eine Möglichkeit das Böse zu stoppen oder ist das Ende der Welt, wie wir sie kennen, bereits unvermeidbar?



Wie erging es mir mit dem Band?


Der erste Zyklus geht dem Ende zu und das Cover ist jenes, welches mich am meisten gefesselt und fasziniert hat, denn Will ist für mich einer der herausragendsten und hübschesten Charaktere der Reihe. 


Zum Buch selbst muss ich sagen, dass ich – auch nachdem der Vorband schon einige Wochen/Monate zurückliegt – gleich wieder mittendrinnen war. Es war als wäre ich nie weggewesen….
Jess gefangen in der eisigen Hölle mit Coco dicht auf den Fersen, Kiera mit Joshua auf Rettungsmission und in Riverside geht im wahrsten Sinne des Wortes die Welt unter. Menschen sterben, Schattendämonen treiben ihr Unwesen und der Emuxor, der mir immer wieder Gänsehaut bereitet, steht kurz vor seiner Erweckung. 

In diesem finalen Band stellte ich mir oft genug die Frage, ob ich an der Stelle von Jess & Co noch einen Funken Hoffnung in mir tragen würde oder ob ich schon komplett aufgegeben hätte. Denn immer wieder, wenn man Gedanken hatte wie z.b. „Jetzt gehts bergauf“ oder „Endlich funktioniert mal ein Plan“, kam Nicole anscheinend etwas anderes in den Sinn und machte jegliche Hoffnungen zunichte.
Aber genau in solchen Momenten haben unsere Helden – egal ob Seelenwächter oder nicht – immer versucht nach vorne zu blicken und einen neuen Weg zu finden um das Böse in die Schranken zu weisen. Und genau diese Eigenschaft ist es, die die Protas für mich so authentisch und atemberaubend macht! Immer Hoffnung im Herzen, egal wie aussichtlos die Chance ist! Ob es ihnen im Endeffekt gelungen ist das Böse in die Schranken zu weisen? Das möchte ich euch an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Denn die Spannung soll ja aufrecht erhalten bleiben!

Die Chroniken der Seelenwächter ist für mich eine Reihe, die mit jedem Band mehr Spannung aufgenommen hat und mich durchgehend fasziniert und gefangen hat. Auch in diesem Band wurde es nie langweilig, die Protas erleben viele mystische und magische Dinge und vorallem werden auch aus der Vergangenheit einige Fragen aufgelöst. Aber leider zu wenig….noch immer schwirren mir soviele Fragen im Kopf rum, auf dessen Beantwortung ich jetzt bis zur nächsten Staffel warten muss!!

Ja, was soll ich sagen. Es ist einfach immer wieder ein Erlebnis und der letzte Band ist für mich so ziemlich der Beste der Reihe! Es gibt trotz der vielen Momente, die von Hoffnungslosigkeit nur so triefen immer noch einige schöne und liebevolle Momente. <3 Zwischen wem? Ja, das wüsstest ihr jetzt gerne! Dann müsst ihr schon selbst lesen!

Ein kleines Erlebnis war für mich „Skyler“ als neuen Seelenwächter kennenzulernen. Saskia war eine der ersten Bloggerinnen, die ich kennengelernt habe (zwar nur über WhatsApp, aber egal) und drum war ich mega neugierig!!! Und sie bringt frischen Wind in die Seelenwächter und hat für ein paar witzige Szenen gesorgt 🙂

Zum Abschluss noch mal ein großes Dankeschön an Nicole, dass ich wieder bei der Leserunde dabei sein durfte <3 Es ist immer wieder ein Erlebnis! Dankeeeee!!!!



Bewertung:







Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Ich akzeptiere

*

code