(Rezension – Werbung) Justice League 22: Angriff der Supermen! von Robert Venditti

Comic: € 4,99
Erstveröffentlichung: 10.11.2020
Seiten: 52
Autor: Robert Venditti
Zeichner: Aaron Lopresti, Doug Mahnke
Storys: Justice League 40-41
Verlag: Panini Comics

Ein Alien bringt eine verzweifelte Warnung aus den Tiefen des Alls: Eine Armee aus künstlich erschaffenen Kryptoniern nähert sich zum Angriff der Erde, und schon ein einziger dieser Supermen kann es allein mit dem Mann aus Stahl aufnehmen. Hinter dem Feldzug steckt einer der übelsten Gegner des Stählernen: der Eradicator!
(Quelle: Panini Comics)

Zuletzt hatte eine verzweifelte Justice League erst den Endkampf gegen Apex Lex‘s Legion of Doom und gegen die uralte Göttin Perpetua zu bestreiten, bei welchem die besiegte Justice League nur noch mit Hilfe des kosmischen Bündnisses „Quintessenz“ zu einem letzten Ausweg gelangte und nun geht es bereits mit einem brandneuen Abenteuer weiter. Wie die Geschichte um diesen letzten Ausweg aussieht, dies erfahren wir hier nicht, sondern erst in der nächsten Comic-Saga von Scott Snyder und Greg Capullos „Death Metal“.

In dieser Ausgabe bekommt es die Justice League mit dem Eradicator und seinem Gefolge aus Daxamitern zu tun. Genauer gesagt handelt es sich hier um eine Horde aus Supermen, welche die Erde erobern wollen. Während Superman, Wonder Woman, Flash und Green Lantern versuchen diese Horde in Schach zu halten, begibt sich Batman nach London um Madame Xanadu für ihre Pläne zu gewinnen. Ob diese mächtige Magierin sich jedoch so einfach der Liga anschließen wird, und ob sie wirklich der Schlüssel zum Sieg gegen einen erneut übermächtigen Gegner ist, dies sei an diesem Punkt noch nicht verraten. Klar ist jedoch, dass dieser Handlungsstrang in der Folgeausgabe fortgesetzt wird.

Hier haben wir also die neue Ausrichtung der Liga und man bekommt von den vorhergehenden Ereignissen nichts mehr mit. Dies ist etwas schade, aber wie bereits erwähnt, hebt man sich dies für die „Death Metal“-Reihe auf. Ansonsten haben wir hier wieder einen sehr guten Comic, mit einem neuen Hauptgegner. Die Story bekommt einen guten Aufbau, bereits sehr viel Action und neue Charaktere geboten. Das ganze fühlt sich somit wieder sehr frisch an. Noch dazu gibt es als Extra 2 Poster. Die neue Ära kann also starten. Was will man mehr.

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code