(Rezension – Werbung) Batman und die Outsiders 3 – Dämonenfeuer von Bryan Hill


Softcover: € 15,00
Erstveröffentlichung: 16.03.2021
Seiten: 124
Autor/in: Bryan Hill
Zeichner/in: Dexter Soy, Gleb Melnikov, Marcio Takara
Storys: Batman and the Outsiders (2019) 13-17
Verlag: Panini Comics

DIE OUTSIDERS UND DIE MENSCHHEIT VOR DEM ENDE

Um die Erde vor der Zerstörung durch die Menschen zu retten, will der Unsterbliche Ra’s al Ghul die gesamte Zivilisation auslöschen. Nur Batman und sein Outsiders-Team stehen zwischen der Menschheit und dem „reinigenden Feuer“, das Ra’s mit einer außerirdischen Waffe entfachen will. Für die entscheidende Schlacht bringt der Dunkle Ritter sogar die Kräfte von Black Lightning auf ein neues Level, doch die jungen Helden Orphan und Signal zweifeln an Batmans Plan und folgen stattdessen der zwielichtigen Lady Shiva. Ist dies nur das Ende der Outsiders oder das der ganzen Welt?
(Quelle: Panini Comics)

Die 3. Ausgabe zu Batman und die Outsiders stellt zeitgleich das Finale dieser sehr guten Serie dar. Das Kernstück dieser Ausgabe sind jedoch die umwerfenden Zeichnungen von Dexter Soys, aber auch die Geschichte selbst findet eine guten Abschluss.

Die Outsiders und die Menschheit stehen vor dem Ende, denn der Unsterbliche Ra‘s al Ghul möchte die gesamte Zivilisation auslöschen. Nur Batman und seine Outsiders stehen der Menschheit zum Schutz gegen Ra‘s mit seiner außerirdischen Waffe zur Seite.

Von den ersten beiden Bänden war ich bereits schwer beeindruckt, aber beim großen Finale fehlte mir dann doch irgendetwas. Man hat über 3 Teile hinweg alles an Story bekommen was man nur brauchte, es fehlte also sicherlich nicht an Tiefe. Auch das Ende empfand ich als genau richtig. Ich denke, dass einzige was ich hier ankreiden möchte, ist der Kampf zwischen Black Lightning und Ra‘s al Ghul. Black Lightning hat in dieser Ausgabe ein ordentliches Power-Up bekommen und steht nun vielleicht sogar auf einer Ebene mit Superman und Wonder Woman, aber der Kampf hier war dennoch zu schnell vorbei. Ra‘s stellte gegen Jefferson keine wirkliche Gefahr mehr da. Ich hätte dem Aufeinandertreffen zumindest noch eine Doppelseite gewidmet, dann wäre ich hier sicher auch zu 100 % zufrieden gewesen. Ansonsten muss ich der Story rund um die Outsiders schon meinen Respekt zollen. Diese dreiteilige Sonderbandreihe ist absolut gelungen.

Das war es also mit den Outsidern und das nicht nur hinsichtlich der Serie. Nein, auch die Gruppierung selbst hat sich am Ende getrennt. Ich bin gespannt, was man zukünftig noch alles von ihnen zu sehen bekommt. Wäre schade, wenn es sich hier nur mehr um Gastauftritte handeln würde. Vor allem Black Lightning und Katana sollte man noch im Auge behalten. Mir hat die ganze Geschichte gut gefallen und kann sie nur wärmstens empfehlen.

 

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code