(Rezension – Werbung) Black Widow – Dunkle Rache von Jen Soska und Sylvia Soska

Comic: € 13,99
Erstveröffentlichung: 10.03.2020
Seiten: 116
Autor/in: Jen Soska, Sylvia Soska
Zeichner: Flaviano
Storys: Black Widow (2019) 1-5
Verlag: Panini Comics

Nach ihrem Tod und ihrer Rückkehr als Klon ist Black Widow so wütend und gewalttätig wie lange nicht. Als eine Mission mit Captain America eskaliert, geht Natasha lieber nach Madripoor. Denn im Kampf gegen den Abschaum und die Superverbrecher der gefährlichsten, kriminellsten Stadt der Welt muss sich die brutale Black Widow kein bisschen zurückhalten …Abgeschlossener Einzelband für Filmfans!
(Quelle: Panini Comics)

Auf der Rückseite des Bandes wird BLACK WIDOW – DUNKLE RACHE als „wundervoller, brutaler Black Widow-Titel“ und als „großartige Miniserie“ beschrieben und genau dies bekommt man auf über 100 Seiten auch geboten. Vielleicht würde ich hier nicht „großartig“ dazu sagen sondern „sehr gut und solide“, aber es ist schon ein schönes Werk, welches man sich gönnen kann.

Die Einführung in die Geschichte ist optimal. Man bekommt auf der ersten Seite alle wichtigen Infos die man braucht um der Handlung folgen zu können. Die Geschehnisse aus dem Crossover SECRET EMPIRE werden mit den wichtigsten Eckpunkten angeführt und somit kann man gut gerüstet in die aktuelle Story starten.

Natasha aka Black Widow lässt nach den Geschehnissen aus SECRET EMPIRE hier ihre dunkle, mörderische Seite die Kontrolle übernehmen. Die Handlung an und für sich ist schon sehr dunkel und leider könnte man sich eine solche Welt auch in der Realität vorstellen. Somit passt diese Brutalität von Black Widow ganz gut in diese Welt.

Die Geschichte ist also dunkel und brutal, aber Action und Handlung kommen hier nicht zu kurz. Die Handlung ist sehr gut durchdacht und bietet die nötigen Überraschungen und Plottwists. Auch wenn mir der Zeichenstil hier nicht so ganz entsprochen hat, so habe ich die Geschichte doch mit großem Interesse und Spannung verfolgt. Den Zeichenstil kritisiere ich gar nicht, da der schon gut ist, aber eben nicht meinen Geschmack trifft, aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

Es handelt sich hier also um eine grundsolide Geschichte, die einem viel zu bieten hat. Ob mir diese lange in Erinnerung bleiben wird glaube ich zwar nicht, aber sie hatte mir doch zum Zeitpunkt des Lesens großes Vergnügen bereitet. Interessanter würde ich jedoch nun die Geschichte aus SECRET EMPIRE finden. Sollte man also Lust auf ein düsteres Black Widow Abenteuer haben, dann hat man hier eine interessante Option zur Wahl.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code