(Rezension – Werbung) Blue Flag 2 – Kaito

Taschenbuch: € 7,99
Erstveröffentlichung: 29.01.2019
Seiten: 224
Autor/in: Kaito
Storys: Kapitel 6-12
Verlag: Carlsen Manga

Thoma lässt sich breitschlagen bei seinem allerletzten Sportfest nochmals die Leitung des Cheerleader-Teams zu übernehmen – jedoch hat er daran eine Bedingung geknüpft, die für Futaba und Taichi eine große Herausforderung wird…

Damals hab ich ja das Manga-Starter-Paket von Carlsen gewonnen und darin war – unteranderem – Band 1 von Blue Flag und da war ich gleich hin und weg von dieser mehr als komplizierten Dreiecksgeschichte rund um Thoma, Futaba und Taichi. Daher hab ich mich unglaublich gefreut, als endlich Band 2 zum Muttertag in meinen Besitz wanderte. Wie würde es weitergehen? Konnte „Blue Flag 2“ dieses Niveau und vorallem diese nervenzerreißende Stimmung aus Band 1 weiter halten?

Besonders mag ich diese Momente, wenn Taichi und Futaba alleine sind, weil sie beide so diese ganz eigene Dynamik haben und so naiv und gutmütig sind und sooooo gut zusammen harmonieren. Ich mag es immer wieder und könnte ein ganzes Buch nur mit Szenen zwischen den beiden Protas lesen. Auch haben sie echt witzige Momente, allein durch ihre naive und zeitweise schusselige Art – kurz gesagt, weil sie ab und zu handeln (aus dem Herz heraus) und dann erst denken!! Thoma weiß ich noch nicht so recht, was ich über ihn denken soll. Ich mag ihn – keine Frage – aber muss ihn noch mehr auf  mich wirken lassen.

Aber ohne Frage sind alle drei Charaktere ideal in ihrer Zusammensetzung und Harmonie. Jede Figur hat ihre Eigenheiten und bringen ein unheimlich großes Herz mit und  wurden mit soviel Tiefe ausgestattet wurde, dass es jedesmal eine Freude ist, ihren Leben „mitzuleben“. Klar, wer Action sucht, ist hier falsch, hier steht ganz klar die heimliche Liebe im Vordergrund, aber trotzdem ist es einfach nur genial und man fühlt sich gleich wieder jung, wenn man mit den Verliebten mitzittert.

Die Zeichnungen selbst sind unheimlich detailgetreu dargestellt und wirken absolut nicht überladen oder chaotisch. Auch ist es einfach zu lesen und birgt keine großen Herausforderung, ideal also für die Zugfahrt nach Hause, wenn man keinen Kopf für schwierige Zusammensetzungen hat. Der zweite Band endet wirklich mit einem fiesen Cliffhanger und wiedermal – wie schon letztens bei „Promised Neverland“ – hab ich den nächsten Band nicht da und muss warten……die Welt ist einfach gemein zu mir….hihi….

Ich kann euch die Manga-Reihe nur ans Herz legen, weil sie einfach super toll ist und ich mich absolut verliebt habe!!!!!! Lest sie unbedingt!!!!!!!

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code