(Rezension – Werbung) DC Horror: Schurken gegen Zombies von Tom Taylor


Softcover: € 17,00
Erstveröffentlichung: 17.10.2020
Seiten: 170
Autor/in: Tom Taylor
Zeichner/in: Karl Mostert
Storys: DCeased Unkillables 1-3
Verlag: Panini Comics

Ein Spin-off zum Kracher DC-HORROR: DER ZOMBIE-VIRUS! Das Anti-Lebens-Virus verwandelt viele Menschen in blutrünstige Zombies. Red Hood und Batgirl Cassandra Cain müssen den letzten Überlebenden in Gotham beistehen. Zudem trifft Deathstroke auf eine Gruppe Schurken um Vandal Savage, Bane und Cheetah, die nach der Zombie-Apokalypse herrschen wollen …
(Quelle: Panini Comics)

Teil 1 habe ich vor kurzem gelesen und ich musste gleich mit Band 2 weitermachen. Das ganze grausame Szenario aus der Sicht der Schurken. Wie manche vielleicht wissen, vertrete ich die Ansicht, dass Schurken nicht von Grund auf böse sind. Sie haben durchaus eine gute Ader.

Allen voran sind es Deathstroke, Jason Todd und Jim Gordon, die die Zügel in die Hand nehmen und die Truppe von Schurken auf den richtigen Weg führen. Vorallem Deathstroke sorgt in diesem Comic bei mir für die ein oder andere Szene, weil er einfach diese typische Vaterfigur verkörpert, die auch in Filmen mein Herz berührt und mich manchmal hoffnungslos heulen lässt.

Aber obwohl es bei den Schurken besser zu laufen scheint, ist es auch hier eine schier ausweglose Situation. Vorallem Wonder Woman ist der unbesiegbare Endgegner in dieser Geschichte. Sie ist einfach nicht aufzuhalten und kostet vielen das Leben. Wäre Diana noch Herr ihrer Sinne, könnte sie mit dieser Schuld absolut nicht leben.

Ein Stück weit gefällt mir die Geschichte aus der Sicht der Schurken besser, weil sie einfach weniger hoffnungslos scheint und sie sich irgendwer mehr als Helden entpuppen als die Superhelden aus dem ersten Teil. Vorallem im Waisenhaus machen sie – allen voran Bane – eine unheimliche Verwandlung durch und zeigen neue Seiten an sich und bestätigen mir wieder meine Meinung – niemand ist von Grund auf böse.

Ich kann diesen Band ohne Einschränkungen empfehlen. Er ist spannend, nicht so überladen mit blutigen Szenen und hat ein tolles Ende!

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code