(Rezension – Werbung) Die Chroniken der Seelenwächter: Erwachende Mächte 1 – Fremde Gefahren (Band 13 – 15) von Nicole Böhm


Gebundene Ausgabe: € 19,90

Ebooks: € 2,49 / pro Band oder € 0,00 (KindleUnlimited!)

Seiten: 372

Verlag: Greenlight Press

Erschienen am: 25.07.2018

Jaydee kommt endlich aus der Isolation zurück und niemand weiß, wie er diese vier Monate verkraftet hat. Hat der Jäger die Oberhand gewonnen oder hat ihm diese Zeit sogar gut getan?
Kiera kämpft unterdessen ihren ganz eigenen Kampf mit ihrer Zukunft und ihrer Vergangenheit, der sie in ganz neue Bahnen lenkt und einfach unglaubliches offenbart….

Zu aller erst muss ich wiedereinmal zum Cover kommen. Auch wenn es nicht mein Lieblingscover ist, ist es einfach grandios. Ich mag Nicoles Zeichnungen unheimlich gern, sie sind so genial und ich finde sie absolut passend zur Seelenwächter-Reihe. Sie transportieren für mich immer genau die Gefühle, die ich auch beim Lesen der Geschichten habe!

Immer wieder kommt es mir wie eine Ewigkeit vor, wenn ich auf den nächsten Hardcover-Band warten muss. Vorallem, da die Bände immer mega spannend enden und man mit sovielen Fragen zurückbleibt, dass es einfach eine Qual ist.

Wie immer teilt sich das Buch in verschiedene Handlungsstränge und Sichtweisen.
Diesmal wartete ich gemeinsam mit Jess sehnsüchtig auf Jaydees Rückkehr aus der Isolation. Wie wird er sich verhalten? Konnte er seinen inneren Jäger im Zaum halten? Oder ist nun alles verloren?
Außerdem machte ich mir seit dem letzten Band unheimliche Sorgen wegen der Tinte. Klar, ich bin froh, dass sich die Beiden endlich berühren können, aber irgendwas stimmt da nicht und gab mir ein ganz ungutes Gefühl. Ob mich mein Gefühl enttäuscht hat? Ich kann euch nur soviel verraten, dass ich in diesem Band endlich die Gewissheit bekam!!

Außerdem erleben wir eine emotionale Achterbahnfahrt mit Anna. Sie ist für mich seit dem Beginn der Chroniken ein ganz eigener und zerbrechlicher Charakter. Und vorallem in diesem Band ist soviel Leid und Tragik, aber auch Spannung mit ihr verbunden, dass es mir als Leserin im Herzen schmerzte. Man fühlt sich direkt machtlos und verzweifelt teilweise, weil man einfach nicht in die Geschichte eingreifen kann. Wo wird das noch enden? Müssen wir uns um sie sorgen?

Und zu guter Letzt haben wir noch Kiera als neues Mitglied der Sapier. Soviele Bände schon ist sie dabei und ich kann bis jetzt noch nicht wirklich sagen, ob ich sie mag oder nicht. Ich hoffe, sie kann mich irgendwann endgültig von sich – hoffentlich im positiven Sinn – überzeugen. Immer wieder drängt sie mich in einen Zwiespalt und gibt aber gerade deswegen der Story einen letzten Schliff und eine ganz eigene Würze.

Alles in allem kann ich sagen, dass auch dieser Band für mich wieder ein Highlight geworden ist und durch die Vielfalt der Charaktere immer eine ganz eigene Atmosphäre erschaffen wird. Vorallem gibt Nicole – so meine Meinung – auch den Bösewichten der Geschichte immer einen Hauch „Gutes“, so dass es einem manchmal schwer fällt, sie wirklich als die Bösen anzusehen. Zumindest empfinde ich das immer so. Das war schon bei Joanne immer so – von Beginn an und ist auch beim Rest so.

Nicoles Reihe ist für mich einfach einzigartig und ich kann nur jedem ans Herz legen, sie zu lesen. Sie beinhalten einfach alles, was man braucht. Gute und schlechte Momente, Hoffnung gepaart mit Hoffnungslosigkeit und immer wieder werden mit der Beantwortung von Fragen neue aufgeworfen. Einfach nur genial!!!!!!!!

Für die Ebook-Leser: Die Serie gibt es bei „KindleUnlimited“ gratis, also würde es sich auf jeden Fall rendieren, ein Abo zu machen und sich in diese spannende Welt ziehen zu lassen!

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Ich akzeptiere

*

code