(Rezension – Werbung) Harley Quinn : Breaking Glass – Jetzt kracht’s! von Mariko Tamaki

Comic: € 16,99
Erstveröffentlichung: 10.03.2020
Seiten: 208
Autor: Mariko Tamaki
Zeichner: Steve Pugh
Storys: Harley Quinn: Breaking Glass
Verlag: Panini Comics

Vorlaut, rebellisch, exzentrisch – das ist die 15-jährige Harleen Quinzel. Mit nur ünf Dollar in der Tasche zieht sie nach Gotham City. Harleen hatte schon von klein auf ein schweres Leben und war immer auf sich selbst gestellt. Aber als sie von Gothams gutmütigster Dragqueen namens Mama aufgenommen wird, scheint sich das Blatt zu wenden. Harleen glaubt, einen Ort gefunden zu haben, an dem sie endlich glücklich werden kann. In der Schule lernt sie die engagierte Ivy kennen und ist von ihr begeistert. So unterschiedlich die beiden auch sind, werden sie schnell beste Freundinnen. Doch Harleens Glück hält nicht lange an, denn ihr neues Zuhause soll teuren Eigentumswohnungen weichen. Harleen ist stinksauer. Sie will nicht tatenlos zusehen, wie ihr und ihren Freunden alles genommen wird! Dabei wird sie vor eine schwierige Wahl gestellt: Mit Ivy gegen die übermächtigen Konzerne demonstrieren oder sich dem Joker anschließen, der die großen Firmen Gothams stürzen will?

In dieser mitreißenden Story voller Dynamik, Action und hoch aktueller Themen wie Diskriminierung, Gentrifizierung, sozialer Ungerechtigkeit und Korruption lassen es die preisgekrönte Autorin Mariko Tamaki und der Künstler Steve Pugh so richtig krachen! Harley Quinn, wie wir sie noch nie gesehen und erlebt haben – ein junges Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, früh auf sich allein gestellt, stellt sich dem Leben auf seine ganz eigene, spezielle Art und Weise.
(Quelle: Panini Comics)

Harleen landet in Gotham City. Eigentlich sollte sie bei ihrer Großmutter einziehen, jedoch ist diese bereits verstorben und an ihrer Stelle wohnt jetzt eine Dragqueen namens Mama in ihrer Wohnung. Mama ist eine der gutmütigsten Menschen, die wir in Gotham City erleben werden. Da ist es vorprogrammiert, dass sie Harleen bei sich aufnimmt und unter ihre Fittiche nimmt. Und das tut dieser wirklich gut. Sie geht zur Schule und lernt – Überraschung – ein junges Mädchen namens Ivy kennen, die ganz speziell ist und zu der Harleen sofort einen Draht hat. Der Beginn einer langen Freundschaft?

Doch die Geschichte wäre langweilig, würden nicht erste Probleme auftauchen, denn Mama und noch viele andere Bewohner des Hauses sollen ausziehen und deren Wohnungen sollen teuren Eigentumswohnungen weichen. Auch Ivys Eltern sind mit ihrem Laden diesem Problem gegenübergestellt. Für Harleen beginnt jetzt ein Kampf gegen die großen Reichen. Von der Geschichte her eigentlich nichts neues, jedoch ist es für Harleen ein toller Einstieg im Kampf gegen das Böse. Auch das Auftauchen eines geheimnisvollen Jungens, der sich selbst „Joker“ nennt – welche Ironie – bringt zusätzliche Action, denn auch er scheint auf Harleys Seite zu stehen und ihr einen Weg aufzeigen zu wollen um ihre Freunde und deren Zuhause zu retten. Doch kann man diesem Fremden trauen? Ich hatte so meine Bedenken. Obwohl er mir anfangs sympathisch und gut vorkam, war doch immer in meinem Hinterkopf, dass vielleicht der Titel „Joker“ ein erster Hinweis sein sollte, dass man ihm nicht trauen kann. Aber natürlich war auch immer die Möglichkeit da, dass ich mich täuschen könnte. Wie es im Endeffekt ausging, möchte ich euch nicht verraten!

Auf jeden Fall hat mir „Harley Quinn: Breaking Glass“ unheimlich gut gefallen! Die Geschichte wurde nie langweilig und Harleen als junges Mädchen in Kombination mit der leidenschaftlichen Ivy einfach toll! Die typische „Panini Ink“ Farbgestaltung darf natürlich auch nicht fehlen und gibt dem Ganzen einen zusätzlichen Effekt. Man möchte wirklich am Liebsten sofort weiterlesen und Harleys weiteren Werdegang mitverfolgen. Einfach eine viel zu kurze, tolle Geschichte, die junge Leser auf jeden Fall begeistern wird. Davon bin ich überzeugt! Empfehlung auf ganzer Linie! Es ist sowohl Action als auch Witz und Gefühl reingepackt und macht alles zu einer komplett runden Sache!!!

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code