(Rezension – Werbung) Hell’s Paradise 3 – Yuji Kaku

Taschenbuch: € 6,95
Erstveröffentlichung: 06.08.2020
Seiten: 208
Autor/in: Yuji Kaku
Storys: Kapitel 17-26
Verlag: KAZÉ Manga

Gabimaru und sein „Team“ entdecken mitten im Dschungel ein Mädchen – Mei. Wo kommt sie her und wie konnte sie hier überleben? Gibt es noch andere Menschen, die hier auf der Insel leben? Doch ehe diese Fragen beantwortet werden können, werden sie von einer Baumkreatur angegriffen, die das Mei beschützen will. Und auch Mei hat es faustdick hinter den Ohren und scheint kein normales Mädchen zu sein….

Wir begeben uns weiter mit Gabimaru auf die Suche nach dem Elixir. Er und sein „Team“ entdecken ein kleines Mädchen, welches viele Fragen aufwirft. Auch bei mir. Gleichzeitig werden sie von einer Baumkreatur angegriffen, welche das Mädchen beschützen möchte. Welche Verbindung besteht hier???

Das Mädchen namens Mei bringt Mystery-Feeling rein, weil man sich den ganzen Band über fragt, was es mit ihr auf sich hat. Sie ist unheimlich stark und selbst Gabimaru, der für mich der unangefochtene Held der Geschichte ist, kommt nicht wirklich gegen sie an. Doch das muss er im Endeffekt auch gar nicht….

Andererorts auf der Insel sind es Tenza und sein Meister Shion, die mir Tränen entlocken und der Geschichte damit Gefühl und Dramatik geben.

Nachdem mich der zweite Band eher weniger umgehauen hat, hat mich der dritte Band wieder entschädigt. Gabimaru überzeugt diesmal wieder mit seinem Wesen und seiner Stärke, so wie er es im ersten Band getan hat. Auch die anderen Charaktere lockern die Geschichte auf und geben Spannung und Drama hinzu. Besonders spannend fand ich die „verehrten Tensen“. Sie sind ein ernster und geheimnisvoller Gegner, der noch so einige Geheimnisse birgt. Lassen wir uns überraschen!!!!

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code