(Rezension – Werbung) Bound to Suffer: Es beginnt – Jay El Nabhan


Taschenbuch: € 14,99

Ebook: € 3,99

Seiten: 380

Verlag: Hawkify Books

Erschienen am: 27.09.2018

Demetria ist eine Königin – nein, viel eher eine Göttin – unter den Vampiren. Gefürchtet im ganzen Land – getragen von blinder Wut sinnt sie nach Rache und schmiedet einen grausamen Plan. Gemeinsam mit ihren Geschöpfen – den Lilim – hat sie Silas an sich gebunden und ihn zu ihrem Werkzeug gemacht um ihrem Ziel ein Stück näher zu kommen. Wird es ihr gelingen alles ins Chaos zu stürzen oder wird das Gute – wie so oft – siegen?

Aufmerksam wurde ich auf dieses Buch durch eine Aktion auf Facebook. Ein paar meiner Lieblingsblogger hatten unheimlich tolle Beiträge und mega Profilbilder hierzu und so war ich echt gespannt drauf! Die Leseprobe versprach ebenfalls eine düstere und prickelnde Vampirgeschichte und hatte mich bereits nach den ersten Absätzen abgeholt. Die besten Voraussetzungen also um ein tolles Buch zu werden! Aber wurde dieses Grundgerüst genutzt?

Demetria und Silas sind zwei der Hauptprotas, welche durch die Geschichte führen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bei Silas immer etwas schmunzeln musste, weil mein fast zweijähriger Neffe ebenfalls diesen Namen trägt! Aber auf jeden Fall haben sie nichts gemeinsam!

Aber beginnen wir mit Demetria. Sie ist ein ganz eigener und sehr blutrünstiger Charakter. Sie verkörpert das nach Rache dürstende Chaos, welches es gilt aufzuhalten. Blut und Tod säumen ihren Weg und man denkt fast, dass sie ihren Durst nach Vergeltung nie gelöscht kriegt! Aber hin und wieder lässt auch sie hinter diese kalte Fassade blicken und schafft es so nicht komplett von mir verabscheut zu werden. Immerhin vertrete ich immer die Ansicht, dass nichts böse geboren wurde, sondern immer durch die Umstände (sei es jetzt die Kindheit oder ähnliches) zu dem gemacht wurde. Sollte ich bei Demetria recht behalten? Was ist geschehen, dass sie zu diesem Monster wurde? Und vorallem, kann man sie noch aufhalten???

Neben Demetria erleben wir oft Silas, der für einige prickelnde und spannende Momente in der Geschichte verantwortlich ist und ihr somit einen eigenen Touch gibt. Und er ist mein absoluter Favorit. Er hat soviel Ausstrahlung, wobei die nicht immer genau definierbar ist. Mal ist er tragisch, mal ist er unwiderstehlich, mal so – mal so. Man kann nie genau festlegen, wie er sein wird und wie er sich verhalten wird.

Die Idee ansich – blutrünstige Königin/Göttin sucht Rache – ist zwar nicht neu, aber ich finde die Umsetzung unheimlich gut gelungen und Jays Schreibstil hat mir unheimlich gut gefallen. Auch die Zeitsprünge in die Vergangenheit, die immer wieder den gegenwärtigen Handlungsstrang unterbrechen, fand ich grandios und fast immer ein Highlight, weil sie halfen die diversen Hauptcharaktere besser zu verstehen und hinter deren Fassade zu blicken! Einfach toll!!

Also aus meiner Sicht kann ich das Buch absolut weiterempfehlen. Es hat eine sehr gute Mischung aus Spannung, Erotik und Geheimnis gepaart mit blutigen und weniger blutigen Wesen! Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergehen wird!

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Ich akzeptiere

*

code