(Rezension – Werbung) Jujutsu Kaisen 5 von Gege Akutami


Taschenbuch: € 7,20
Erstveröffentlichung: 02.07.2020
Seiten: 192
Autor/in: Gege Akutami
Story: Kapitel 35-43
Verlag: Kazé Manga

Das Duell der Magie-Schulen ist in vollem Gang und alle wollen nur eins: Yuji an den Kragen! Die Nachricht, dass er am Leben ist, hat hohe Wellen geschlagen und der Schuldirektor aus Kyoto kann es kaum erwarten, dass seine Schützlinge Yuji das Licht auspusten. Aber der alte Mann ist nicht der einzige, der den Tumult beim Wettbewerb für seine Zwecke ausnutzen möchte …
(Quelle: Kazé Manga)

Weiter gehts mit dem Team-Wettbewerb, doch die eigentlich Aufgabe der Teams, die Rachegeister aus dem Wald zu jagen, rückt eher in den Hintergrund. Im Vordergrund stehen mehr die Kämpfe der Schüler gegeneinander.

Magie-Meister verschiedenster Klasse treffen aufeinander und der Ausgang der Kämpfe ist immer ungewiss. Klar, manchmal hat man ein Gefühl oder Gespür dafür, wer denn die Oberhand gewinnen wird und den Sieg davon tragen wird, aber nicht immer trifft alles so ein, wie man denkt. Auf jeden Fall setzt Gege in diesem Band sehr auf Action, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. Man lernt – trotzdem es nur Kämpfe sind – sehr viel über die Personen im Einzelnen und das mochte ich wirklich gern. Besonders spannend fand ich ja den Kampf zwischen Panda und Mechamaru, weil man mehr über Mechamarus Herkunft bzw. Entstehung erfährt. Aber auch die anderen Kämpfe sind nicht zu verachten. Es geht richtig zur Sache diesmal. Auch das Aufeinandertreffen der Zwillingsschwestern Maki und Mai war eine sehr spannende Komponente durch einen kurzen Einblick in ihre Vergangenheit. Ich liebe ja solche Reisen in die Vergangenheit von Charakteren, da sie Mai und Maki hier z.b. mehr Tiefe geben und die Story nochmal ein Stück verändern.

Alles in allem war auch dieser mittlerweile fünfte Band wirklich toll! Man glaubt eigentlich nicht, dass durch bloße Kämpfe die Charaktere mehr Tiefe bekommen können, aber Gege hat hier ganz klar das Gegenteil bewiesen. Manchmal lernt man genau wegen eines Kampfes einen Menschen besser kennen. Auch die Zwischenseiten mit Anmerkungen und Kommentaren waren sehr genial und ließen den ein oder anderen Schmunzler über meine Lippen kommen! Ich bin immer noch froh, diese Reihe begonnen zu haben! Auch wenn Yuji und vorallem Gojo diesmal etwas zu kurz gekommen sind, aber das ändert sich hoffentlich im nächsten Band wieder! Auf jeden Fall vollste Empfehlung meinerseits!

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code