(Rezension – Werbung) Seven Deadly Sins 36 von Suzuki Nakaba

Taschenbuch: € 6,70
Erstveröffentlichung: 02.03.2021
Seiten: 192
Autor/in: Suzuki Nakaba
Storys: Kapitel 294-302
Verlag: Carlsen Manga

Der Zauber von Gowther wurde gebrochen und der »Dämon des Ursprungs« ist auferstanden. Der Hauptmann der Engel geht zu Boden, und selbst die Sonne des Hochmuts wird verdeckt, während die Welt in Dunkelheit gehüllt wird. Doch dann glimmt von irgendwoher ein letzter Hoffnungsschimmer auf… Die sechs »Sünden« haben sich versammelt, um ihren Freund und Hauptmann zu retten. Der Ausgang des chaotischen Heiligen Kriegs liegt nun allein in ihren Händen!!
(Quelle: Carlsen Manga)

Langsam aber sicher gehen unseren Freunden die Kräfte aus. Der “Dämon des Ursprungs” ist wirklich ein harter Gegner und auch Zeldris stellt sich ihnen in den Weg. Es scheint keinen Ausweg zu geben, keine Hoffnung Meliodas endgültige Verwandlung zum Dämonenkönig aufzuhalten.

Doch sie wären nicht die altbekannten Sins, wenn sie aufgeben würden. Sie mobilisieren einfach alles um doch noch einen endgültigen Sieg zu erringen. Allen voran Merlin, die mit ihrer Zauberkraft begeistert und gleichzeitig vielleicht den letzten Ausweg bieten könnten. Aber wird sie den Zauber vollenden können?

Auch in diesem Band ist wieder Action und Spannung an der Tagesordnung. Die Dramatik nimmt zu und bei jedem Kampf hat man Angst, dass einer der Guten nicht wieder aufsteht. Besonders gefreut habe ich mich auf das Wiedersehen mit Ban, der zwar seine Unsterblichkeit eingebüßt hat, aber dennoch faszinierende Kräfte hat. Auch muss ich sagen, dass ich Zeldris zum Ende hin immer mehr mochte, weil er mittlerweile desöfteren eine ganz neue Seite durchblitzen lässt, die ihn in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt. Ja, ich mag das….

An was ich mich noch immer nicht gewöhnen kann ist einfach Kings Frisur. Was ist dem Mangaka da eingefallen. Diese Föhnwelle. Wobei man sagen muss, so ist er immer ein Garant für eine kleine Aufmunterung, wenn er auf der Bildfläche erscheint. Vielleicht war das die Intention dahinter? Ich weiß es nicht.

Alles in allem kann ich auch bei Band 36 nichts bemängeln. Die Reihe nähert sich dem Ende und der große Showdown lässt bestimmt nicht mehr lange auf sich warten. Ich hoffe, ich habe keine zu großen Erwartungen an das Ende….

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code