(Rezension – Werbung) Superman 12: Mongul greift an! von Brian Michael Bendis

Comic: € 4,99
Erstveröffentlichung: 22.12.2020
Seiten: 52
Autor: Brian Michael Bendis
Zeichner: Ivan Reis, Kevin Maguire
Storys: Superman 21-22
Verlag: Panini Comics

Während Superman von dem galaktischen Despoten Mongul in die Mangel genommen wird, nimmt ihn daheim der Daily Star ins Visier: Darf sich ein Außerirdischer zum Sprecher der Menschheit innerhalb der Vereinten Planeten erklären? Während die Zukunft der United Planets auf dem Spiel steht, muss sich der Mann aus Stahl auf der Erde unangenehmen Fragen stellen …

Die Wahrheit über Supermans Identität – und die Folgen!
(Quelle: Panini)

Es ist nun bereits die 12. Superman-Ausgabe, seit Brian Michael Bendis am Ruder ist und man kann eine erste Zwischenbilanz ziehen. Es hat sich eine Menge bei Superman verändert. Dinge, mit denen man vielleicht niemals gerechnet hätte. So hat er unter anderem seine Geheimidentität aufgegeben, was für eine ganz neue Dynamik in der Geschichte sorgt, und ist seit dieser Ausgabe auch zum „König der Erde“ ernannt worden.

Superman ist in der letzten Ausgabe, als Vertreter der Erde bei den United Planets. Der mächtige galaktische Despot Mongul hat den Beschluss gefasst, diese United Planets, für deren Gründung sich Superman eingesetzt hat, zu vernichten. In den weiten des Weltalls kommt es somit zu einem ordentlichen Schlagabtausch zwischen Mongul und Superman.

Auf der Erde muss sich Lois Lane mit ganz anderen Problemen in Form von FBI Agenten und Reportern herumschlagen, welche so einige Fragen an die taffe Reporterin haben. Lois wird hier mit Tatsachen konfrontiert, welche ihr zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt waren.

In dieser Ausgabe wird die Handlung um die United Planets und um Mongul (zumindest vorerst) einmal abgeschlossen. Was bleibt ist ein neuer Titel für Superman. Diese Ausgabe bringt viel kurzweilige Action und die nächste größere Veränderung im Leben von Superman mit sich. Die Tragweite dieser bleibt jedoch vorerst abzuwarten. Es ist wie immer spannend zu erfahren, ich welche Richtung sich Geschichte rund um den Mann aus Stahl entwickelt. Zumindest sorgt Brian Michael Bendis für gehörig frischen Wind im Leben von Clark Kent und Lois Lane.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code