(Rezension – Werbung) Batman und die Outsiders: Eine Klasse für sich 2 von Bryan Hill

Softcover: € 21,00
Erstveröffentlichung: 24.11.2020
Seiten: 196
Autor/in: Bryan Hill
Zeichner/in: Cian Tormey, Dexter Soy, Max Raynor
Storys: Batman and the Outsiders 7-12 & Annual 1 sowie Material aus Cursed Comics Cavalcade
Verlag: Panini Comics

Im Jahr des Schurken kommt es zu einer erbarmungslosen Auseinandersetzung zwischen Batmans neuem Team und seinem Feind Ra’s al Ghul. Der und seine brutalen Schergen heizen Black Lightning, Signal, Orphan und Katana mächtig ein. Dabei werden deren gegenseitiges Misstrauen und ihre persönlichen Zweifel zur Zerreißprobe für Batman und die Outsiders …
(Quelle: Panini Comics)

Batman hat ein neues Team gegründet, welches sich die OUTSIDERS nennt, doch genau dieses Team schwebt in großer Gefahr. Batmans unsterblicher Feind Ra‘s al Ghul will die OUTSIDERS vernichten. Ra‘s al Ghul kann den OUTSIDERS großes Leid zufügen und es stellt sich die Frage, ob diese daran zerbrechen werden, oder ob sie dem perfiden Plan standhalten können. Doch, ist dies tatsächlich der einzige Plan den Ra‘s verfolgt?

Auch der 2. Teil rund um die Geschichte der OUTSIDERS gefällt mir sehr gut. Der dunkle Ritter selbst bekommt hier zwar sehr viel Zeit zur Verfügung gestellt, doch auch andere, weniger bekannte Charaktere stehen hier im Mittelpunkt. Black Lightning und Katana sind vielleicht nicht ganz unbekannt, denn immerhin haben sie eigene TV-Sendungen bekommen, bzw. spielen darin bereits eine gewisse Rolle. Dennoch finde ich es gut, dass man hier etwas mehr über sie erfährt. In diesem Band bekommen besonders die eben genannten Black Lightning und Katana sehr viel Aufmerksamkeit. Weiters ist die Gruppe der Widersacher erfrischend anders. Gut, man hat zwar den altbekannten Ra‘s al Ghul als Haupt-Antagonisten gewählt, doch seine Handlanger sind noch eher unbekannt. Die Geschichte selbst wirkt hier auch nicht schnell durchgepeitscht, sondern erhält einen ordentlichen Aufbau. Trotz des guten Aufbaus kommt die Action nicht zu kurz. Weiters sind auch die Illustrationen sehr sehenswert.

Eine gut aufgebaute Geschichte, Charaktere die normalerweise nicht im Mittelpunkt stehen und absolut gelungene Illustrationen sorgen hier für ein Lesevergnügen der Sonderklasse. Es wird einem hier ordentlich etwas geboten und genau deswegen sollte man sich mit den OUTSIDERN auch etwas genauer beschäftigen. Mit dem Kauf dieser Reihe macht man sicherlich keinen Fehler.

 

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code