(Rezension – Werbung) Spy Family 1 von Tatsuya Endo


Taschenbuch: € 7,00
Erstveröffentlichung: 01.10.2020
Seiten: 214
Autor/in: Tatsuya Endo
Storys: Mission 1-5
Verlag: KAZÉ Manga

Sein Name ist Forger. Loid Forger. Deckname: Twilight. Der Auftrag:“ Finde eine Familie als Tarnung. Infiltriere die berühmte Eden-Akademie. Verhindere den drohenden Krieg zwischen Ost und West!“ Was er nicht ahnt: Seine Adoptivtochter kann Gedanken lesen und seine frischgebackene Ehefrau ist eine Auftragskillerin…?! Uff, diese Familie zu organisieren, ist eine andere Hausnummer als Terrorabwehr und Atombombenentschärfung!!!

Überraschenderweise habe ich diesen Manga mit ein paar Extras bekommen und ich muss sagen, diese Überraschung war echt toll und aufbauend! Er ist mir schon einige Male untergekommen und es wurde in den höchsten Tönen geschwärmt, somit ging ich mit großen Erwartungen an die Geschichte ran. Doch ist das nicht immer der richtige Weg, oder doch?

Twilight ist ein Spion, dessen Beruf ihm in Leib und Seele übergegangen ist. Er kann sich nicht vorstellen, alles wegen der Liebe oder dergleichen an den Nagel zu hängen. Und gerade er bekommt eine neue Mission und dazu braucht er eine Familie – eine Frau und ein Kind. So schnell ist der Inhalt eigentlich erzählt. Aber jetzt beginnen erst die Probleme, denn eine Familie zu finden, die seinen Ansprüchen genügen und seiner Meinung nach für diese wichtige Mission passend ist, ist gar nicht so einfach aber nicht unmöglich, sonst wäre die Reihe schon jetzt beendet.

Anya, die er als sein Kind erwählt, ist mein absolutes Highlight an der Geschichte. Sie kann Gedanken lesen und genau das macht sie so genial und die Situationen ein ums andere Mal speziell und witzig. Außerdem weiß sie nach und nach genau, wo sie bei Twilight die richtigen Knöpfe drücken muss um ihn um den Finger zu wickeln. Ob ihm das noch zum Verhängnis wird?

Und dann ist da noch Yor, die als seine frischgebackene Ehefrau fungieren soll und mit ihrem heimlichen Killer-Dasein wie Anya Situationen genial macht. Auf jeden Fall freu ich mich schon jetzt darauf, wenn sie sich gegenseitig ihre Geheimnisse aufdecken.

„Spy Family“ ist unheimlich erfrischend, witzig und zugleich spannend. Ich mochte die Hauptcharaktere sehr gerne, weil sie alle speziell sind und sich als Außenseiter zu einer Familie zusammenfinden um die Welt zu retten. Ich bin gespannt über den weiteren Hergang der Geschichte und was wir alles noch mit Anya erleben werden! Auf jeden Fall vollste Empfehlung meinerseits!!!

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code