(Rezension – Werbung) The Promised Neverland 1 – Kaiu Shirai


Taschenbuch: € 6,99
Seiten: 192
Verlag: Carlsen
Erschienen am: 20.03.2018



Erstmal danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!!


Worum gehts?


Emma, Ray und Norman wachsen wohlbehütet in einem Waisenhaus auf. Sie lieben es, denn es fühlt sich an wie Familie. Nichts und niemand kann dieses Glück und diesen Zusammenhalt zerstören. Zumindest denken sie das, denn eines Tages kommen sie hinter das Geheimnis des Waisenhauses und ihr Glück zerbricht….



Wie erging es mir mit dem Buch?


Erstmal muss ich sagen, dass ich die Aufmachung des Covers irsinnig schön und ansprechend finde. Die Figuren sind schön gezeichnet und kommen auch sehr sympathisch rüber.

Seit kurzem sind wir den Mangas verfallen und als mir „The Promised Neverland“ samt Klappentext damals untergekommen ist, musste ich es unbedingt lesen. Man steigt eigentlich mit Humor und Freude in die Geschichte ein, lernt Emmas Leben im Waisenhaus ein wenig kennen und sowohl das Setting als auch die Protas haben mich eigentlich von Beginn an in ihren Bann gezogen.
Seite um Seite wollte ich endlich hinter die Fassade dieses perfekten Waisenhauses blicken, denn wie wir ja alle wissen, ist nichts perfekt. 
Die schockierende Wahrheit hat mich dann wirklich kurz geschockt und gleichzeitig noch neugieriger gemacht. Wie wird sich die Geschichte jetzt weiterentwickeln? Was werden Emma und die beiden Jungs jetzt tun?

Ich kann wirklich mit Überzeugung sagen, dass es genau meinen Geschmack getroffen hat. Es hat diese düstere geheimnisvolle Stimmung, die ich so liebe. Es ist bis zur letzten Seite unheimlich spannend und aufregend und doch lockert das Trio immer wieder die Stimmung kurz auf und bringt somit die perfekte Mischung rein.

Auch die Zeichnungen sind sehr gut gemacht! Alles ist sehr detailgetreu und man kann sich komplett gut auf die Geschichte einlassen. Auch ist alles wichtige gut herausgearbeitet um die Geschichte gut zu verstehen, verliert keineswegs irgendwann den Faden oder dergleichen. Die größte Tragik für mich ist eigentlich, dass ich auf den zweiten Band bis Ende Mai/Anfang Juni warten muss!!!

Auf jeden Fall kann ich es ohne Einschränkungen empfehlen und sagen, dass „The Promised Neverland“ mein absolutes Manga-Highlight ist bis jetzt und ich die Reihe definitiv weiterlesen werde!!! Und ihr solltet es auf jeden Fall auch tun!!!! Denn sonst verpasst ihr wirklich was! Vorallem, wenn diese Stimmung auch in den weiteren Bänden aufrecht erhalten wird und das Potential wirklich ausgeschöpft wird!


Bewertung:





Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere