(Rezension – Werbung) Avengers 17 von Jason Aaron, Leah Williams, Zac Thompson

Softcover: € 5,99
Erstveröffentlichung: 05.05.2020
Seiten: 60
Autor/in: Jason Aaron, Leah Williams, Zac Thompson
Zeichner/in: Dale Keown
Storys: Absolute Carnage: Avengers 1, Avengers 26
Verlag: Panini Comics

In der Frühzeit der Erde findet die kosmische Macht von Starbrand ihre ersten Träger. In der Gegenwart stellen sich die früheren Avengers und New Avengers Captain America, Spidey, Wolverine, Ben Grimm und Hawkeye dem Symbionten-Horror aus Absolute Carnage.
(Quelle: Panini Comics)

Ich muss hier zunächst einmal gestehen, ich hatte noch überhaupt keinen Bezug zu Starbrand. Mein Wissen zu diesem Charakter war praktisch nicht vorhanden. Ich wusste nur aufgrund der letzten Avengers-Ausgabe, dass sich die zukünftige Hauptgeschichte nun um ihn drehen wird, aber das war es auch schon. Ich konnte mich also voll und ganz überraschen lassen. Was mir nun hier geboten wurde, hatte mir dann eigentlich sehr gefallen.

Man bekommt durch das einleitende Kapitel sofort einen Bezug zur Entstehung von Starbrand und wird sehr gut ins Bilde gesetzt. Es gab hier dann doch auch noch für mich ein paar kleine Überraschungen, mit welchen ich hier nicht sofort gerechnet hätte. Außerdem dürfte der Zusammenhang mit dem letzten Kapitel der letzten Ausgabe und diesem Kapitel hier bereits offensichtlich sein. Zumindest könnte ich mir vorstellen was in der nächsten Ausgabe geschehen könnte. Ich bin gespannt, ob ich auf dem richtigen Weg bin. Mein Interesse wurde hier jedenfalls geweckt.

Auch hier hatte die zweite abgedruckte Story nichts mit der ersten zu tun. Jeder der schon einmal eine Rezension von mir zu der Avengers-Reihe gelesen hat wird wissen, dass ich von diesem Vorgehen kein Fan bin. Lieber wäre mir eine Fortführung der Hauptgeschichte. Die zweite Geschichte hat nämlich mit der Haupthandlung nie etwas zu tun. Meistens ist diese ein kleiner Teaser zu einer anderen Serie. Auch hier ist man wieder einmal diesen Weg gegangen.

Die nächste Geschichte ist nämlich eine Weiterführung, oder vielleicht eine Zusatzgeschichte, zur Handlung rund um Venom und Carnage. Die Geschichte hat mir zwar sehr gut gefallen und ich konnte auch viel damit anfangen da ich die Carnage-Reihe doch etwas mehr verfolge, dennoch ist es hier wieder eine reine Werbeaktion für eine andere Serie. Dies erkennt man auch schon an den Schlussworten „weiter in Venom Sonderband 5!“. Aber lassen wir meine persönliche Einstellung hierzu bei Seite. Die Geschichte selbst ist ziemlich gut und kann schon tatsächlich auch das Interesse für Carnage und Venom wecken. Auch die Konstellation des Heldenteams um Hawkeye, Spiderman, Venom, Captain America, The Thing und Wolverin ist schon für sich sehenswert. Also hier bin ich wirklich froh, dass ich zumindest die Carnage-Reihe verfolge.

Es handelt sich hierbei um zwei prächtige, von einander unabhängige Handlungsbögen. Dies kann man mögen, oder eben auch nicht, aber an den Geschichten selbst ist hier nichts auszusetzen. Vor allem haben wir hier den gelungen Start zu einer neuen Mainstory, welche wir wohl jetzt für ein paar weitere Ausgaben verfolgen können. Alleine um sich hierzu ein Bild machen zu können, sollte man sich diese Ausgabe zulegen. Wenn man nun auch ein Leser der Carnage- und Venom-Reihe ist, dann wird man hier sogar doppelt belohnt. Was könnte man sich also mehr von einer solchen Ausgabe wünschen.

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code