Allgemein

(Rezension – Werbung) The Vote 1 – Jedes Geheimnis kommt irgendwann ans Licht! von Edogawa Edogawa

Taschenbuch: € 7,20
Erstveröffentlichung: 26.10.2021
Seiten: 192
Autor/in: Edogawa Edogawa
Story: Kapitel 1-7
Verlag: Carlsen Manga

 

 

 

 

Japan, Yanagizawa-Privatschule – eigentlich eine Schule wie jede andere. Die Schüler*Innen genießen das moderne Leben der Generation Smartphone. Minato ist neu und versucht sich in das bestehende Klassengefüge zu integrieren. Eines Abends ploppt auf Minatos Smartphone eine ihr unbekannte App auf: The Vote! Ein virtuelles Spiel, dessen Teilnehmer alle aus Minatos Klasse sind. Von nun an muss jeder Schüler am Vorabend einen anderen Mitschüler auswählen, der eine Aufgabe lösen soll, andernfalls droht dem Auserwählten der »soziale Tod« – gleichbedeutend mit der Zerstörung seines gesellschaftlichen Lebens. Anfangs schenken die wenigsten der App ernsthafte Beachtung, bis es zu einem höchst dramatischen Zwischenfall kommt, der allen Beteiligten auf einen Schlag klar macht, dass The Vote keine normale App ist, sondern ein gnadenlos pervertiertes Spiel um Leben und Tod!

The Vote ist provokant, polarisiert und erzeugt einen enormen Spannungsbogen. Hinter den teils gewaltigen Schock- und Schreckmomenten lauert ein latentes gesellschaftskritisches Grundrauschen, das unseren Umgang mit den neuen Medien infrage stellt. Die teils bizarren Charaktere mit all ihren Geheimnissen, das emotionale Artwork und die überraschenden Plot-Twists machen die Serie zu einem Psychothriller der grenzüberschreitenden Art.
(Quelle: Carlsen Manga)

Und wieder ein Manga, der mir immer wieder aufgefallen ist und der mich neugierig gemacht hat. “The Vote” – polarisieren, provokant, spannend? Klang nach einer Lektüre für mich.

Wir begleiten Minato in der Schule. Sie ist neu und hat sich mehr oder weniger gut eingelebt bzw. sich arrangiert mit der Situation, dem typischen Highschool-Dasein. Die Hierachie, die es hier in der Klasse gibt, ist nichts neues. Typisch Highschool! Und dann installiert sich diese geheimnisvolle App auf den Handys der Schüler: “The Vote”. Die Schüler müssen das Opfer wählen. Der mit den meisten Stimmen muss binnen 24 Stunden eine Aufgabe erledigen, da ansonsten sein sozialer Tod beschlossene Sache ist. Schon allein diese Tatsache fand ich unheimlich spannend. Welche Aufgaben würden das sein? Welche Schüler zeigen nach und nach ihr wahres Gesicht?

Obwohl die Story ansich nicht ganz neu war, war sie dennoch spannend, überraschend und wirklich gut. Ich war wirklich schnell durch, war durchwegs gut unterhalten und bin echt begeistert. Auch spürt man die Kritik an der heutigen Gesellschaft, die dem Manga zugrunde liegt. Denn es leider heutzutage so, dass der Umgang mit dem Internet und den Dingen, die hochgeladen werden, oftmals zu leichtfertig geschieht. Das Internet vergisst nicht und das bekommen auch Minato und ihre Klassenkameraden zu spüren. Besonders gut gefällt mir, dass sehr pikante Details zensiert bzw. verblendet wurden, da es sonst wirklich zu heftig wäre. So gefällt mir der Zeichenstil wirklich gut. Ich  mag auch die Figuren, da sie authentisch wirken und man sie sich gut in der realen Welt vorstellen könnte. Ich bin echt gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Ich werde sie auf jeden Fall weiterverfolgen! Die Spannung ist ungebrochen und genau so wünsche ich mir das von einem Thriller!

 

 

 

 

 

 

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO