(Rezension – Werbung) Arte 1 von Kei Ohkubo

Taschenbuch: € 10,–
Erstveröffentlichung: 26.05.2020
Seiten: 194
Autor/in: Kei Ohkubo
Story: Kapitel 1-5
Verlag: Carlsen Manga

Arte ist eine junge Adlige, die im Florenz des 16. Jahrhunderts – der Geburtsstunde der Renaissance – lebt. Eine junge Frau mit einem großen Traum: Sie will Malerin werden.

Doch in diesem Jahrhundert ist das alles andere als normal – geschweige denn möglich für eine Frau von adligem Stand. Maler zu werden, ist allein Männern erlaubt!

Doch Arte will das nicht akzeptieren und beginnt ihren Kampf gegen die Diskriminierung – mit harter Arbeit und ihrer immer positiven Art!
(Quelle: Carlsen Manga)

Schon vor Erscheinen dieses Mangas stach es mir ins Auge, weil es für mich einen unheimlich ansprechenden Klappentext hat. Eine junge Adelige, die Malerin werden will und sich somit gegen die Gesellschaft stellt und mit diversen Schwierigkeiten zu kämpfen hat.

Arte ist eine unheimlich gut gelungene Protagonisten, die viel Stärke und Willen zeigt, obwohl es ihr echt nicht leicht gemacht wird. Schon allein von ihrer Mutter bekommt sie starken Gegenwind und der einzige Unterstützer, den sie in ihrer Familie je hatte, ist leider verstorben. Und dann will sie noch einen Beruf erlernen, der von Männern dominiert wird.  Ärger vorprogrammiert.

Die Story an sich ist gut erzählt, bringt Witz und Charme, aber auch etwas Spannung mit und natürlich bahnt sich auch eine kleine Liebelei an, wobei ich da noch nicht so richtig weiß, was ich davon halten soll. Hoffe ich doch, dass es sich noch in eine andere Richtung entwickelt. Aber nach dem ersten Band ist noch alles offen und ich freu mich schon darauf, mehr zu lesen, weil die Geschichte unheimlich viel Potential aufweist und mich mit Zeichen- und Erzählstil absolut überzeugt hat.

Arte hat mich bereits nach kurzer Zeit um den Finger gewickelt und so geht es auch dem Rest der Protagonisten. Trotz so vielen Schwierigkeiten erhält sie sich immer ihr frisches und naives Gemüt und überrascht in den verschiedensten Situationen sowohl ihren Meister als auch mich.

Auch wenn man mit EUR 10,– bei diesem Band etwas tiefer in die Tasche greifen muss, finde ich, ist er diesen Preis wert. Die Verarbeitung ist hochwertig und absolut angenehm und auch der Inhalt lässt keine Wünsche offen. Action-Fans sind hier fehl am Platz, aber der Rest kann auf jeden Fall zugreifen!

 

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code