(Rezension – Werbung) Batman – Death Metal 3


Comic: € 5,99
Erstveröffentlichung: 25.05.2021
Seiten: 52
Autor: Frank Tieri, Scott Snyder
Zeichner: Francesco Francavilla, Greg Capullo
Storys: Dark Nights: Death Metal 3, Death Metal Guidebook, Legends of the Dark Knights 1 (IV+VI)
Verlag: Panini Comics

 

Das Multiversum ist so gut wie vernichtet. Batman, Wonder Woman und Harley Quinn wollen auf dem finsteren Planeten New Apokolips andere Helden befreien, doch dort erwartet sie der Darkseid-Batman! Plus: Supermans Schicksal, Lobo und der Dunkelste Ritter …
(Quelle: Panini Comics)

Der 3. Teil zu BATMAN – DEATH METAL trägt den Titel RETTET SUPERMAN! und fast nur genau dieses wird uns hier gezeigt.

Superman wird von Batman, Wonder Woman, Harley Quinn und Swamp Thing von seinem „Elipsentrainer der Hölle“ gerettet. Ich muss gestehen, dass ich dieses Foltergerät/Gefängnis sehr lächerlich fand Wie auch immer,… Superman kann also durch Batmans Voraussicht schnell und unkompliziert gerettet werden. In der Zwischenzeit bekommen die Flash einen Besuch vom Robin King abgestattet, welcher die Ankunft des Batman, der lacht in seiner neuen Form ankündigt. Dieses neue Wesen ist auf der Jagd nach den Flash und kommt ihnen auch immer näher. Außerdem bekommen wir noch ein Wiedersehen mit Batmans „Sohn“, welcher ein Teil der großen Lösung sein wird.

Nun ja, eigentlich hat sich in dieser Ausgabe nicht sehr viel getan. Es ist geschehen was zu erwarten war. Die Geschichte war hier auch sehr kurz gehalten und das restliche Heft wurde mit Fillermaterial gefüllt. Jedenfalls konnte der DEATH METAL Charme weiter fortgesetzt werden. Es war kein aufregender Band und man hätte dieses wenige an Handlung ruhig auf Heft 2 und 4 aufteilen können. Dafür hätte es nicht eine eigene Ausgabe gebraucht.

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code