Allgemein

(Rezension – Werbung) Blue Lock 2 von Yusuke Nomura


Taschenbuch: € 7,20
Erstveröffentlichung: 13.01.2022
Seiten: 200
Autor/in: Yusuke Nomura
Story: Kapitel
Verlag: Kazé Manga

Unter den kritischen Blicken der Öffentlichkeit und der Medien lüftet sich der Vorhang für das Training bei Blue Lock. Bei der ersten Auswahl treten die fünf Teams eines Blocks gegeneinander an, doch nur zwei kommen weiter. Yoichi und seine Teamkameraden spielen zum ersten Mal ausschließlich mit Stürmern und tun sich dabei mächtig schwer. Kommen sie weiter oder scheiden sie direkt zu Projektbeginn aus?
(Quelle: Kazé Manga)

“Blue Lock” spaltet bisher noch die Meinungen und ich muss sagen, dass mich ein kurzer Teil des Bandes, in dem es zuviel um Theorie ging, auch eher nicht faszinierte und begeisterte, aber es gehört dazu und gibt dem ganzen Konstrukt “Blue Lock” mehr Struktur und Tiefe. Lässt es irgendwo logisch und sinnvoll erscheinen. Ab einem gewissen Punkt konnte ich dann auch nicht mehr aufhören weiterzulesen und erlebte mit Begeisterung Yoichis Entwicklung. Er ist ein unheimlich spannender und faszinierender Charakter, der eine Ausstrahlung hat, die mich zweitweise echt frösteln lässt. Ganz ehrlich! Wäre hätte das von einem Fußball-Manga gedacht??

Das erste “Turnier” steht also an und es gilt sich die meisten Punkte zu holen, da einem sonst der Rauswurf aus “Blue Lock” blüht. Und das will eigentlich keiner. So seltsam diese Anlage auch sein mag, haben alle das Ziel als DER Stürmer hervorzugehen. Das erste Spiel unseres Team Z geht gegen Team X und das sieht alles andere als gut aus. Ein Haufen egoistischer Stürmer sind alles andere als ein Garant für einen Sieg. Aber man will als Leser ja nicht gleich die Hoffnung aufgeben, dass sich doch noch alle zusammenraufen.

Aber das wirklich geniale und spannende Spiel läuft dann gegen Team Y. Es werden hier wirklich alle Register gezogen und die Spannung ist kaum auszuhalten. Wer wird siegen? In beiden Mannschaften gibt es Charaktere, die ich hoffe, noch lange in der Geschichte erleben zu dürfen, weil sie einfach faszinierend und durch ihre bloße Anwesenheit ein Spannungsgarant sind.

Wie bereits beim ersten Band hat auch dieser wieder alle Register gezogen und mich auf ganzer Linie überrascht. Klar, es kann nicht immer actionreiche Spiele geben, weil einem ja auch der Sinn von “Blue Lock” klar sein muss und alles in sich selbst stimmig sein muss. Ich bin wirklich fasziniert und begeistert zugleich! Ich brauch unbedingt den nächsten Band!!!

 

 

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO