Allgemein

(Rezension – Werbung) Batman 56 – Future State von John Ridley


Comic: € 4,99
Erscheinungsdatum: 16.11.2021
Seiten: 52
Autor: John Ridley
Zeichner: Laura Braga, Nick Derington
Storys: Future State: The Next Batman 3-4 (I)
Verlag: Panini Comics

Der neue Batman der Zukunft!

In der Zukunft von Future State ist Gotham City ein Polizeistaat –und Bruce Wayne angeblich tot! Jetzt haben die gnadenlosen Soldaten, Kampfroboter und Drohnen des Magistrats den nächsten Batman umzingelt. Ist dies das Ende des neuen Dunklen Ritters, der für Gothams Zukunft kämpfen wollte? Das Finale des Zweiteilers von Oscar-Gewinner John Ridley (12 Years a Slave).
(Quelle: Panini Comics)

Bereits mit Heft Nr. 56 – und somit nach nur 2 Heften – endet der kurze Blick in die FUTURE STATE Zukunft und ihren neuen Batman.

Zunächst einmal zur Story. Diese wurde schlüssig und gut fortgesetzt. Sie wusste zu überzeugen. Immerhin sieht man hier welche Probleme auf den neuen Batman zukommen. Das Magistrat mach jagt auf

Maskenträger und Batman steht hier an oberster Stelle. Der Original-Batman wurde laut eigenen Aussagen des Magistrats getötet und ein neuer Batman versucht in die Fußstapfen von Bruce Wayne zu treten. Kein leichter Job und schon gar nicht in dieser Zeit. Egal ob es sich um die Art der Erzählung, oder um die visuelle Darstellung handelt, die Story ist gelungen.

Zum Projekt FUTURE STATE sage ich, dieses ist gelungen, jedoch für meinen Geschmack viel zu kurz geraten. Zwei weitere Ausgaben hätten es mindestens noch sein dürfen. Was mir noch besser gefallen hätte wäre, wenn man ein mittelfristiges Label mit FUTURE STATE in die Reihe der DC-Comics aufgenommen hätte. Es hätte ordentlich Potential gehabt. Aber man muss sich begnügen mit dem was man bekommt und somit war dies zumindest ein gelungener Einblick in eine mögliche Zukunft nach DEATH METAL.

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO