Allgemein

(Rezension – Werbung) Blue Lock 4 von Yusuke Nomura

Taschenbuch: € 7,20
Erstveröffentlichung: 05.05.2022
Seiten: 200
Autor/in: Yusuke Nomura
Story: Kapitel 23-31
Verlag: Kazé Manga

Das letzte Spiel in Blue Locks erster Auswahl steht bevor. Für Yoichi und Team Z geht es ums Ganze, denn bei einer Niederlage oder einem Unentschieden ist alles vorbei. Sie müssen gewinnen! Doch der Gegner ist das offensivstarke Team V um das Genie Seishiro Nagi. Wird der Mut der Verzweiflung zum Sieg reichen?
(Quelle: Kazé Manga)

Das letzte alles entscheidende Spiel steht an und ich bin ganz aufgeregt. Denn für Yoichi und sein Team reicht es nicht ein Unentschieden zu ergattern, es muss ein Sieg sein um in die nächste Runde zu gelangen. Doch der “Endgegner” Team V ist eine harte Nummer. Die Dreierspitze bestehend aus Reo Mikage, Zantetsu Tsurugi und Seishiro Nagi werden bereits nach wenigen Minuten ihrem Ruf gerecht und knallen nach kurzer Zeit das erste Tor rein. Und es soll nicht bei diesem einen Tor bleiben. Aber trotzdem es oft genug hoffnungslos wirkt, fällt es mir schwer, aufzugeben. Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich glaube an die Jungs und dass sie sich noch viel weiterentwickeln werden. Sie alle haben ihre Spezialität und müssen sie nur wachsen lassen. Manchmal habe ich den Gedanken, dass die Taktik von Jinpachi Ego garnicht so schlecht ist und die Spieler viel mehr über sich und ihre Fähigkeiten lernen als in einer normalen Mannschaft. Aber ob dieser Konkurrenzkampf auf Dauer auszuhalten ist? Mal sehen….

Besonders gut hat mir diesmal gefallen, dass man auch etwas mehr über die Jungs aus Team V erfährt. Ich mag sowas, weil es den Figuren noch mehr Tiefe gibt und man dann gewisse Verhaltensweise auch besser versteht. Trotzdem bleibt Team Z meine Mannschaft – Yoichi mag ich ganz gern, wobei Hyoma seit er aufgetaut ist, auf meiner Beliebtheitsskala auch weiter nach oben geklettert ist. Außerdem ist er immer wieder für eine Überraschung gut. Seine Geschwindigkeit ist einfach der Wahnsinn!! Aber auch Rensuke fasziniert mich irgendwie, ich hoffe, man lernt ihn noch besser kennen.

Alles in allem war ich wieder vollauf zufrieden. Das Spiel gegen Team V ist noch nicht vorbei und es kann einfach noch alles passieren. Jegliche Türen stehen offen und ich bin gespannt, was noch alles auf uns wartet. Außerdem gefällt mir gut, dass der Fokus nicht ausschließlich auf dem Sport liegt, sondern auch Persönlichkeiten entwickelt werden und man mitfiebern kann, wie es sich gehört! Ich freu mich schon mega auf den fünften Band mit dem Schuber – optisch wirklich ein Highlight auf den Bildern, mal sehen ob er in der Realität dann auch so flasht!

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO