(Rezension – Werbung) Die Vereinten von Caroline Brinkmann


Gebunden: € 18,00

Ebook: € 13,99

Seiten: 464

Verlag: ONE

Erschienen am: 28.09.2018

Rain und Lark haben im letzten Band schwere Verluste erlitten. Doch für beide ist der Kampf noch längst nicht vorbei. Denn Grey war erst der Anfang. Ein Kampf der unterschiedlicher nicht sein könnte. Zwei Seiten, wo nicht klar ist, wer es wirklich gut meint. Und mittendrin Lark und Rain, die nurmehr einander trauen können….. Aber was ist, wenn es zur großen Entscheidung kommt? Stehen beide dann noch hintereinander oder stehen sie sich dann am Schlachtfeld gegenüber?

Ich weiß noch, als ich damals „Die Perfekten“ lesen durfte. Ich war unheimlich begeistert, weil es einfach eine unheimlich spannende und erfrischend neue Geschichte war. Lark und Rain waren so einzigartig erschaffen, dass es eine Freude war mit den beiden das Abenteuer zu erleben. Auch im zweiten Teil sind sowohl Lark als auch Rain meine Helden. Lark ganz besonders. Trotzdem er seine Beine verloren hat, versucht er alles um seine Familie und vorallem seine kleine Schwester Rose zu beschützen. Das ist eine seiner Eigenschaften, die ich unheimlich schätze und liebe. Er ist stark, auch wenn er sich nicht so vorkommt, denn er hat schwer mit seiner körperlichen Behinderung  zu kämpfen.

Rain hingegen kämpft mit ganz anderen Problemen. Als neue Gesegnete und neue Prinzessin büßt sie viele ihrer Freiheiten ein, was ihr leider auch ein wenig diese besondere Stärke, die sie als Ghost für mich ausstrahlte, genommen hat. Trotzdem versucht sie immer das Richtige zu tun. Und das ist – wie wir wohl wahrscheinlich alle wissen – nicht immer so einfach. Vorallem, wenn man nicht weiß, wem man wirklich vertrauen kann. Wer nur zu seinem eigenen Vorteil handelt und sie hintergeht und wer es wirklich gut mit ihr meint!

Wie auch schon im ersten Band hat mir auch jetzt wieder der Schreibstil ganz besonders gefallen. Die abwechselnden Sichtweisen, die die Emotionen der Protas toll transportieren, ermöglichen es einem sehr gut, sich in die Geschichte hineinzuversetzen! Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und bis zum Ende gehofft, dass alles gut wird. Dass die Menschen, die mir sympathisch geworden sind, überleben und Rain bzw. Lark nicht hintergehen. Aber auf es vergebene Hoffnung war? Das will ich euch nicht verraten!

Wenn man es als großes Ganzes betrachtet, muss ich sagen, dass es für mich unvorhersehbar war und dadurch für mich teilweise hochspannende Situationen ans Tageslicht kamen. Vorallem war der Weg der Autorin für mich teilweise überraschend und entsprach zwar nicht immer meinen Wunschvorstellungen, aber genau so soll es sein!

Auch fand ich es gut, dass neue Charaktere eingebaut wurden, die mehr oder weniger für die Entwicklung der Geschichte und Protas wichtig waren. Es gab der Story neuen frischen Wind und leider gleichzeitig auch neue potentielle Verräter oder auch Freunde.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere