(Rezension – Werbung) Elainas Reise 01 – Jougi Shiraishi

Taschenbuch: € 7,00
Erstveröffentlichung: 16.10.2020
Seiten: 180
Autor/in: Jougi Shiraishi
Storys: Kapitel 1-4
Verlag: Altraverse

 

Die Hexe Elaina hat sich ihren Kindheitstraum erfüllt: frei und ungebunden durch das Land zu reisen und die unterschiedlichsten Menschen und Länder kennenzulernen! Ohne festes Ziel vor Augen treibt sie allein die Frage vorwärts, was sie in der großen, weiten Welt wohl als Nächstes erleben wird.
(Quelle: Altraverse)

Damals haben mich Klappentext und Cover angesprochen und ich war echt neugierig. Ich wusste nicht so recht, in welche Richtung „Elainas Reise“ gehen würde und ob es mir gefallen würde.

Jetzt im Nachhinein sehe ich es mehr so wie eine Art Kurzgeschichten-Sammlung. Elaina erlebt jede Menge verschiedene Abenteuer und stellt sich in jeder Geschichte einer neuen Herausforderung. Die Protagonistin ist sympathisch, charmant und auch irgendwie süß. So recht weiß ich aber dennoch nicht, ob die Geschichte mein Fall ist, ob ich nicht mehr brauche. Klar, ich mochte Elaina, aber mir fehlte ein bisschen die Spannung und die Faszination ansich, die ich normal empfinde. Ein solider Grundstock wäre auf jeden Fall da gewesen, aber dennoch hat es mich einfach nicht gepackt und nicht umgehauen und mir keinen Grund gegeben, die Reihe weiter zu verfolgen.

Der Zeichenstil war dennoch sehr angenehm und super schön, aber für mich einfach alles zu wenig. Leider nicht meins, trotz ein paar Lichtblicken. Geschmäcker sind eben verschieden.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code