(Rezension – Werbung) Feuer und Blut – Erstes Buch: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros – George R.R. Martin

Gebundene Ausgabe: € 26,00
Ebook: € 19,99

Seiten: 896
Verlag: Penhaligon
Erschienen am: 20.11.2018

 

Wie alles begann!
Die packende Vorgeschichte um die Herrschaft des Königshauses Targaryen.

Was für Tolkiens Fans das Silmarillion ist, erscheint nun von George R.R. Martin – die epische Vorgeschichte von »Das Lied von Eis und Feuer« / »Game of Thrones«! Drei Jahrhunderte, bevor die Serie beginnt, eroberte Aegon Targaryen mit seinen Schwestergemahlinnen und ihren drei Drachen den Kontinent Westeros. 280 Jahre währte die Herrschaft seiner Nachkommen. Sie überstanden Rebellion und Bürgerkrieg – bis Robert Baratheon den irren König Aerys II. vom Eisernen Thron stürzte. Dies ist die Geschichte des großen Hauses Targaryen, niedergeschrieben von Erzmaester Gyldayn, transkribiert von George R.R. Martin.
(Quelle: Amazon)

Bis jetzt hatte ich – ehrlich gesagt – noch nicht soviel am Hut mit dem Hype um „Game of Thrones“ und aber ich bin ja bekanntlich offen für alles und drum dachte ich, dass dieses Buch vielleicht ein guter Einstieg wäre in die Welt von Westeros.

Gleich zu Beginn möchte ich wirklich darauf hinweisen, dass das Buch nicht im herkömmlichen Sinn geschrieben ist sondern mehr an ein Geschichtsbuch erinnert. Man bekommt eine unheimliche Fülle an Informationen, Zahlen und Fakten, mit denen ich zeitweise überfordert war und ich muss sagen, dass war mit einer der Gründe, die dazu geführt haben, dass ich sehr lange gebraucht habe um es „durchzuarbeiten“. Ganz komplett bin ich noch nicht durch, aber es ist einfach teilweise schwer, aber unheimlich toll aufgebaut und sehr interessant. Man muss halt auf diese Art Bücher wirklich stehen. Wer erwartet, dass sozusagen einen weiteren Teil von „Das Lied von Eis und Feuer“ vom Stil her zu kaufen, der sollte wirklich die Finger davon lassen!

Die Idee, den Stammbaum in den Umschlag zu packen finde ich wirklich sehr genial! So ist er immer dabei und man hat ihn gut verstaut. Oftmals hatte ich schon bei anderen Büchern große Karten oder ähnliches dabei und die mussten dann leider irgendwo anders ihr Dasein fristen. Hier ist es wirklich absolut top gelöst. Auch die Illustrationen in dem Buch machen wirklich was her und passen immer gut an die jeweilige Stelle. Außerdem brachte es ab und zu Abwechslung. Aus meiner Sicht hätte man sogar noch mehr reinpacken können.

Ja, was kann man noch dazu sagen. Ich fand die Geschichte sehr interessant. Angefangen von Aegon, der es wirklich faustdick hinter den Ohren hatte und die ersten Schritte gesetzt hat bis hin zum Rest der Truppe. Gerüchte haben sich verbreitet, dass auch ein weiterer Band kommen würde, ob ich mir den auch zulege, ist die andere Frage. Es war doch relativ schwere Kost und ewig lang. Geschichtsbuch eben!

Es ist mir wirklich wichtig, nochmal zu betonen: DAS IST KEIN HERKÖMMLICHER ROMAN! Seid euch dem im Klaren! Wer weiß, was er da kauft, wird sicher nicht enttäuscht!

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code