(Rezension – Werbung) Haikyu!! Band 9 von Haruichi Furudate

Taschenbuch: € 6,95
Erstveröffentlichung: 06.12.2018
Seiten: 192
Autor/in: Haruichi Furudate
Storys: Kapitel 72-80
Verlag: KAZÉ Manga

Angespornt von der frustrierenden Niederlage gegen die Aoba-Johsai nimmt die Karasuno ein neues Ziel in Angriff: das Frühjahrsturnier. Für das Trainingscamp soll es sogar nach Tokyo gehen und Shoyo ist total aus dem Häuschen. Doch die Jungs dürfen sich nur auf den Weg in die Hauptstadt machen, wenn sie ihre Abschlussprüfungen bestehen! Und schwuppdiwupp, da geht Shoyo und Tobio der Poppes auf Grundeis.
(Quelle: KAZÉ)

Eigentlich dachte ich mir, dass der Band nach der Niederlage gegen Aoba-Johsai eher in die ruhigere und langweiligere Richtung gehen würde und irgendwie hatte ich sogar ein wenig Angst davor. Und dann kam alles anders….

Ein paar neue Gesichter erscheinen auf der Bildfläche. Z.b. hätten wir da Hitoka, die Kiyokos Stelle einmal einnehmen soll, wenn diese von der Schule geht. Hitoka hat mich persönlich wirklich begeistert. Vorallem weil sie mit Shoyo so mega harmoniert und so eine ganz eigene witzige Dynamik entwickelt, dass ich wirklich teilweise aus dem Lachen nicht mehr rauskam. Sie ist ein rundum harmonischer Charakter, der viele witzige Momente mitbringt und gleichzeitig auch neuen Wind in das Team bringt. Wirklich toll und ich glaube, dass die Jungs diesen Wind gebrauchen können!

Aber auch an der Gegnerfront tut sich was und dieser Umstand bringt vorallem Shoyo durcheinander. Zumindest empfinde ich das so. Er kämpft ziemlich stark mit der momentanen Situation. Er versucht stärker zu werden, jedoch weiß ich nicht, ob der Weg, den er einschlägt, der Richtige ist. Irgendwie kennt man ihn so garnicht. Mal sehen, wie diese Entwicklung weitergeht.

Obwohl dieser neunte Band keine mega wichtigen Spiele mit sich bringt, ist er doch finde ich wichtig. Er bringt neue Entwicklungen, die sowohl gut als auch weniger gut gehen können, aber das kann ich jetzt so noch nicht voraussehen. Das Team verändert sich, neue Gesichter tauchen auf und noch ist nichts vorbei. Vorallem Shoyo muss einen Weg finden, zu neuer Stärke heranzuwachsen. Ich wünsche es mir wirklich. Denn momentan bringt er mehr Unruhe ins Team mit seinem Verhalten als gut ist Aber ich lasse mich überraschen! Auf jeden Fall – vollste Empfehlung meinerseits!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code