Allgemein

(Rezension – Werbung) Jujutsu Kaisen 8 von Gege Akutami

Taschenbuch: € 7,20
Erstveröffentlichung: 14.01.2021
Seiten: 192
Autor/in: Gege Akutami
Story: Kapitel
Verlag: Kazé Manga

Was als einfache Routinemission begonnen hat, eskaliert zu einem Kampf auf Leben und Tod! Megumi kann zwar mit letzter Kraft einen angreifenden Sonderrang-Fluch exorzieren, Yuji und Nobara hingegen kriegen es mit zwei geheimnisvollen Brüdern zu tun, bei denen es sich anscheinend weder um Menschen noch um Flüche handelt. Doch während Nobara hemmungslos auf die Gegner eindrischt, hat Yuji plötzlich Skrupel, seine Hand erneut gegen Feinde zu erheben, die keine Rachegeister sind
(Quelle: Kazé Manga)

Ja, Jujutsu Kaisen ist eine meiner Highlights. Immer wieder aufs neue. Vorallem wenn – so wie in diesem Band – mehr als die Hälfte Satoru Gojo dabei ist. Er ist und bleibt einfach mein Favorit!

Der Band startet dort, wo der Vorband endete. Im Kampf gegen die Brüder stellt sich unser Trio wirklich gut an und ich habe von Anfang an keine Zweifel, dass sie siegen werden. Doch dann bekommt Yuji Zweifel….. Wird er durch seine Skrupel den Gegnern gegenüber unaufmerksam und geht es doch böse aus? Das verrate ich euch natürlich nicht!

Der Rest des Mangas beschäftigt sich mit Satoru und seiner Zeit als Fachoberschüler der 11. Klasse. Gemeinsam mit Suguru Geto muss er eine junge Frau eskortieren und sie heil zu Meister Tengen bringen. Dieser Teil war echt super spannend und vorallem witzig, vorallem mochte ich den Schlagabtausch zwischen Suguru und Satoru sehr gern. Diese Reise in die Vergangenheit war wirklich super spannend, witzig und hat den Spannungsbogen um ein Vielfaches in die Höhe schnallen lassen. Auch blieb mir ab und zu das Herz stehen, wo Satoru in seiner typischen Art und Weise ruhig blieb.

Zum Zeichenstil selbst brauch ich nicht viel sagen, weil ich ihn unheimlich gern mag. Man erkennt jeden einzelnen Charakter sofort und ich habe keine Schwierigkeiten mit Verwechslungen oder ähnlichem. Auch finde ich immer die Vielfalt an Flüchen spannend und kreativ, genauso wie die diversen Kommentare des Mangakas, die der Reihe irgendwie noch mehr Persönlichkeit geben.

Alles in allem habe ich einfach nichts zu bemängeln. Es ist alles da, angefangen von Witz über Spannung bis hin zu Gojo lässt der achte Band einfach keine Wünsche offen. Wie immer ein Highlight für mich!!!

 

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO