(Rezension – Werbung) Superman – Action Comics 5 – Das Haus von Kent von Brian Michael Bendis


Softcover: € 20,–
Erstveröffentlichung: 06.04.2021
Seiten: 188
Autor: Brian Michael Bendis
Zeichner: John Romita Jr.
Storys: Action Comics 1022-1028
Verlag: Panini Comics

Das Haus von Kent gegen die Unsichtbare Mafia! Als der Kampf um die Zukunft von Metropolis in die entscheidende Phase tritt, trifft ein Todesfall Superman ganz besonders hart!

Die letzte Schlacht gegen die Unsichtbare Mafia!
(Quelle: Panini)

Showdown in Metropolis! Der Kent-Clan bekommt es mit einem Gegner zu tun, welcher selbst Superman in die Knie zwingen könnte. Die Unsichtbare Mafia setzt alles auf eine Karte, nachdem Lois Lane enthüllte, wer die Chefin dieser Organisation ist. Superman bekommt hier Unterstützung von Supergirl, Conner Kent und Superboy.

Was uns hier auf über 180 Seiten geboten wird ist ein echter Knaller. Das Finale von Bendis‘ SUPERMAN – ACTION COMICS ist wunderbar gelungen. Die Action in diesem Band wird durch die hervorragenden Zeichnungen wieder in den gerechten Rahmen gesetzt. Die Story selbst ist tiefgründig, versucht uns aber dabei keine erzwungene Moral aufzudrängen. Trotz der Dramaturgie liest sich dieser Band erneut locker und flüssig. Ich hätte auch in diesem 5. Teil wieder keine störenden Längen gefunden. Er sorgte bei mir durchwegs für großartiges Lesevergnügen.

Wir haben hier also ein zufriedenstellendes Ende einer großartigen Saga, welche sich doch über 5 Bände erstreckte und uns viele Seiten an Lesevergnügen bescherte. Die Dynamik in den Superman-Comics finde ich sehr oft recht erfrischend und deswegen lese ich diese sehr gerne. Kein Wunder also, dass Superman zu den Urgesteinen der Comic-Welt gehört. Ich kann diese 5-teilige Saga nur jedem ans Herz legen. Man wird ohne Zweifel sein Vergnügen damit haben.

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code