(Rezension – Werbung) The Promised Neverland 5 von Kaiu Shirai

Taschenbuch: € 7,20
Erstveröffentlichung: 27.11.2018
Seiten: 208
Autor/in: Kaiu Shirai
Zeichner/in: Posuka Demizu
Storys: Kapitel 35-43
Verlag: Carlsen Manga

Eigentlich kann man den Inhalt diesmal ganz leicht zusammenfassen: Emma & Ray sind mit den anderen auf der Flucht. Werden sie jedoch die Mauer und Abgrund überwinden können? Und was erwartet sie noch alles für Schwierigkeiten??

Die Reihe ist eine meiner Liebsten. Obwohl mir der letzte Band wegen Norman echt das Herz gebrochen hat! Ich habe wirklich noch geglaubt, dass alles gut wird, dass er es doch noch schafft, aber dem ist nicht so….. Wobei mein kleines Herz bis zum bitteren Ende der Reihe wahrscheinlich noch hoffen wird, dass er irgendwann wieder um die Ecke kommt und wieder mit den anderen vereint ist….

Obwohl es in diesem Band um die Flucht schlecht hin ging, war er etwas weniger spannend als die Vorbände. Leider konnte Emma nicht alle mitnehmen und ein paar musste sie zurücklassen, jedoch ist das alles der große Plan und ich glaube irgendwie fest daran, dass doch noch alles gut werden wird. Besonders gefällt mir, dass man auch mehr und mehr Einblick in Ray bekommt und er mir noch mehr ans Herz wächst, als er es ohnehin schon getan hat.

Auch erhält man mehr Hintergrundinformation zu Mama selbst und es macht sie ein Stück weit verständlicher und sympathischer. Wobei ich sagen muss, dass ich nie geglaubt habe, dass sie abgrundtief böse ist. Für mich hat jeder Bösewicht eine eigene Geschichte, die ihn zu dieser Figur gemacht hat. Oft versteht man durch diese Geschichte die Beweggründe mehr, manchmal aber auch nicht. Ich frage mich immer mehr, ob sich Mama vielleicht noch wenden wird und vielleicht irgendwann den Kindern auch noch eine Hilfe sein wird…. Es sind noch unheimlich viele Fragen offen und ich freu mich schon, sie nach und nach zu beantworten.

Der Zeichenstil gefällt mir nach wie vor sehr gut. Er hat eine klare Linie und bringt alles harmonisch miteinander in Einklang. Die Bilder wirken nicht überladen – weder von den Dialogen her noch von den Zeichnungen. Auch dieser Band hat mich wieder überzeugt, trotzdem der Spannungsbogen diesmal eher niedriger war. Auf jeden Fall erwartet mich schon Band 6!!!!

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code