(Rezension – Werbung) Titans – Brennender Zorn von Dan Jurgens

Comic: € 21,00
Erstveröffentlichung: 29.09.2020
Seiten: 196
Autor: Dan Jurgens
Zeichner: Scot Eaton
Storys: Titans: Burning Rage 1-7
Verlag: Panini Comics

Titans-Action für Kenner, Einsteiger und Fans der TV-Serie! In diesem Einzelband inszeniert Comic-Legende Dan Jurgens (DER TOD VON SUPERMAN) eigenständige Storys mit einem Teen Titans-Team, das aus Robin Tim Drake, Starfire, Beast Boy und Raven besteht. Ihre Gegner: Geheimorganisationen, Alien-Krieger, Hawk und Dove und ein Erzfeind von Superman!

Fast 200 Seiten einsteigerfreundliche Titans-Action!
(Quelle: Panini Comics)

Die Teen Titans, oder auch nur Titans, gab es bis jetzt bereits in einigen unterschiedlichen Zusammensetzungen. In diesem Sonderband wartet jedoch eine Geschichte, welche für langjährige Kenner, für Gelegenheitsleser und auch für Fans der Live-Action-Fernsehserie oder der Animations-Serie geschrieben wurde. Dieser Einzelband ist nicht an irgendwelche Ereignisse gebunden. Es geht hier um maximalen, unabhängigen Spaß, welcher nicht an irgendwelche Verstrickungen mit der Kontinuität im DC-Universum gebunden ist.

Dieser Sonderband hat sehr viel zu bieten und es ist sehr schön, dass er ein breites Spektrum von Lesern ansprechen möchte, aber ich glaube genau dies ist es was mich an diesem Band ein wenig gestört hatte. Er macht sehr viel Spaß, ist gut gezeichnet, die Geschichten bekommen genügend Zeit für ihre Handlung und er bietet auch reichlich Action. Vielleicht ist er für meinen Geschmack etwas zu bunt gewesen, aber dies passt hier eigentlich und ist eben Geschmackssache. Es sollte eigentlich hier nichts daran auszusetzen sein, dennoch hat mich durchwegs etwas gestört. Ich weiß selbst nicht genau was es ist, aber ich vermute, dass ich die Geschichten einfach zu belanglos fand. Es war alles schön zu lesen, es war stimmig und man brauchte kein Hintergrundwissen. Doch genau diese Tiefe habe ich vermisst, weswegen ich von diesem Band auch kaum gefesselt war.

Es ist ein guter Band, welchen man einfach so für ein Lesevergnügen zwischendurch zur Hand nehmen kann. Er bereitet Freude, es ist leichte Kost und bietet schlüssige, in sich abgeschlossene Geschichten mit ausreichend Action. Diesen Sonderband kann man sich also gerne einmal hernehmen wenn man abschalten und sich mit einer leichten Kost ablenken will. Man wird ihn jedoch schnell aus der Hand legen, wenn spannendere Comics auf einen warten.

 

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code