(Rezension – Werbung) Todesrauschen: Auris 3 von Vincent Kliesch


Gebundene Ausgabe: € 12,99
Ebook: € 9,99
Erstveröffentlichung: 01.03.2021
Seiten: 352
Autor/in: Sebastian Fitzek
Verlag: Droemer Knaur

 

Seit Jahren versucht die erfolgreiche True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge die Wahrheit über das Schicksal ihres unter mysteriösen Umständen verschwundenen Bruders herauszubekommen. Moritz wurde von der Polizei erst eines abscheulichen Verbrechens beschuldigt und später von den Behörden für tot erklärt. Matthias Hegel, der berühmte forensische Phonetiker, behauptet Beweise zu haben, dass Moritz noch lebt. Doch der ebenso zwielichtige wie skrupellose Experte, der nur eine Stimmprobe braucht, um die Psyche eines Täters zu analysieren, hat Jula schon oft belogen und manipuliert.
Ein letztes Mal will sie sich mit ihm treffen. Dabei kommt es zur Katastrophe: Jula und Hegel werden brutal entführt. Anscheinend gibt es noch jemanden, der Moritz aufspüren will – und um ihn zu finden, schreckt der Täter auch vor grausamster Folter nicht zurück. Jula und Hegel, das ungleiche und verfeindete Ermittlerpaar, stecken in einem unlösbaren, mörderischen Dilemma: Lösen sie gemeinsam das letzte Rätsel um Moritz, wird Julas Bruder umgebracht. Lösen sie es nicht, sterben sie selbst qualvoll in Gefangenschaft …
(Quelle: Droemer Knaur)

Endlich Band 3 – endlich werden die letzten Rätsel um Moritz gelöst. Oder etwa nicht? Wird vielleicht alles doch noch mehr in die Länge gezogen und neue Spuren und Fragen hinzugefügt? Moritz ist einer der Gründe, warum ich diese Reihe immer weiter lese. Ich möchte sowohl für Jula als auch für ihren Halbbruder Elias, dass Moritz endlich zu ihnen stößt und das Trio komplett macht. Aber mal sehen….

Diesmal werden Jula und Hegel entführt und dabei wird Paul wird angeschossen. Jetzt liegt es allein an Elias, die beiden aus den Fängen der skrupellosen Entführer zu befreien. Doch wer steckt dahinter und wie soll er sie finden? Natürlich ist vorauszusehen, wessen Hilfe ihn diesmal weiterbringt. Grundsätzlich hatte ich diesmal auch nicht wirklich erwartet, dass mich viel überraschen würde, jedoch war ich diesmal unaufmerksam und hatte jemanden zu wenig Beachtung geschenkt, der mich dann wirklich eines besseren belehrt hat. Diese Option hatte ich nicht auf dem Schirm. Jedoch muss ich diesmal wirklich sagen, dass mir trotzdem die Spannung zu wenig war. Das ging in den ersten beiden Teilen viel besser und mitreißender!! Dabei waren durchaus gute Ansätze und jede Menge Potential dagewesen.

Trotzdem hat mir Band 3 ganz gut gefallen. Jula und Hegel sind eine spannende Kombination, die nicht mit aber auch nicht ohne einander können. Ich mag so etwas, wenn ein Team nicht ganz eitle Wonne und ein paar Reibungspunkte hat. Man weiß ja auch als Leser nicht wirklich, wo man Hegel einordnen soll: gut oder böse? Vertrauen oder nicht? Dieser Fakt eröffnet dem Autor meiner Meinung aber gleichzeitig viele Möglichkeiten.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir Spannung diesmal zu wenig war, aber ich den Grundstock der Geschichte sehr gern mochte und man als Leser der Reihe den Band wirklich lesen sollte!

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code