(Rezension – Werbung) Batman: Detective Comics 46 von Peter J. Tomasi


Softcover: € 4,99
Erscheinungsdatum: 16.03.2021
Seiten: 52
Autor: Peter J. Tomasi
Zeichner: Kenneth Rocafort
Storys: Detective Comics 1025-1026
Verlag: Panini Comics

Batman und Batwoman gegen die Armee des Killerclowns

Ein Heft zum Crossover Joker War! Der Dunkle Ritter kämpft gemeinsam mit Batwoman und Harvey Bullock gegen die Clown-Armee des Jokers – auf dem Spiel steht das Schicksal von Lucius Fox! Doch auch Killer Croc sorgt im Kriegsgebiet für Ärger …
(Quelle: Panini Comics)

Derzeit tobt im Universum der Bat-Familie der große JOKER-WAR. Dies bedeutet eine herausfordernde Zeit für uns Leser, denn man muss schon vorsichtig sein, welches Heft man wann liest, damit man sich nicht spoilert. So hat man im Vorwort immer einen kurzen Hinweis zur Lesereihenfolge gegeben.

Auch diese Ausgabe der tec‘-Comics steht ganz im Zeichen des JOKER-WAR und bringt uns zwei unabhängige Geschichten. Leider muss ich vorweg sagen, dass mich diese nicht außerordentlich angesprochen haben. Der Zeichenstil traf nicht ganz meinen Geschmack, damit hätte ich jedoch leben können, wenn mich die Storys mehr gefesselt hätten. In der ersten Geschichte sehen wir eine Kooperation zwischen Batman und Batwoman. Dies ist seit Ausgabe 23 der tec‘-Comics nicht mehr selbstverständlich. Hier werden uns die Auswirkungen des JOKER-WAR eindeutig vor Augen geführt und auch die Handlung selbst hat wirklich großen Einfluss auf dieses Event. Hätte somit eigentlich ganz gut werden müssen, doch leider wurde mir hier alles viel zu einfach dargestellt. Man hätte sich schon erwarten können, dass die Rettung von Fox etwas aufwendiger ist, da dieser für den Joker doch sehr wichtig sein sollte.

Die zweite Geschichte hatte zwar auch seinen Ursprung im JOKER-WAR, aber war für die große Event-Handlung nur marginal wichtig. Hätte man auch gut in eine kleine Bonus-Story verpacken können.

Eigentlich war dies für mich kein richtiger BATMAN DETECTIVE-Comic. Es waren eher 2 kurze Geschichten, welche ihren Ursprung im derzeitigen Event des JOKER-WAR finden und teilweise einfach kurz gehalten wurden, bzw. keinen richtigen Einfluss auf die übergeordnete Handlung nehmen. Es konnte mich nicht wirklich fesseln. Mehr würde ich mir wieder einen richtigen DETECTIVE-Comic wünschen. Diese Ausgabe empfand ich als verschenktes Potential. Man hätte hier gut und gerne das Heft nur mit der Rettungsaktion von Lucius Fox füllen können.

 

 

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code