(Rezension – Werbung) Batman: Detective Comics 43 von Peter J. Tomasi

Comic: € 4,99
Erstveröffentlichung: 24.11.2020
Seiten: 52
Autor: Peter J. Tomasi
Zeichner: Bradley Walker
Storys: Detective Comics 10121-1022
Verlag: Panini Comics

Two-Face, einer von Batmans wahnsinnigsten und brutalsten Feinden, hat einen ganzen Kult um sich geschart, und der bringt den Dunklen Ritter in größte Bedrängnis. Zudem wird enthüllt, wie Two-Face seinen Selbstmord vor einiger Zeit überlebte – und was der irre Joker damit zu tun hatte, der sich im Hier und Jetzt auf das Crossover Joker War vorbereitet.
(Quelle: Panini Comics)

Ich glaube, dass ich seit ich Comics rezensiere noch nie ein schlechtes Wort über einen Batman Detective Comic verloren habe und mit dieser Tradition setze ich hier fort. Es ist leider nur sehr schade, dass die Comics aufgrund der Pandemie derzeit nur in größeren Abständen veröffentlicht werden.

Der Comic selbst ist gewohnt gut. Die Geschichte um Two-Face und seine Kirche wird fortgesetzt und bietet eine überraschende Wendung. Batman ist diesmal wirklich ernsthaft in Gefahr und es wird sehr viel Action geboten, welche wieder extrem gut in Szene gesetzt wurde. Weiters wird der Countdown zum „Joker-War“ mit diesem Comic eingeleitet und anscheinend beginnt dieser bereits mit der nächsten Ausgabe. Dies führt im Verlauf der Geschichte wieder interessanten und unvorhersehbaren Wendungen.

Hier wurde der Standard also wieder einmal hochgehalten. Die Qualität der Zeichnungen und der Geschichte ist für mich immer das Maß aller Dinge und somit kann ich auch hier wieder nur sehr zufrieden sein. Leider wird die Fortsetzung aufgrund der weltweiten Situation wieder etwas länger auf sich warten lassen.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code