Allgemein

(Rezension – Werbung ) Black Fox – The Movie


DVD, Simple Edition: € 19,95
DVD, Deluxe Edition: € 24,95
Blu-Ray, Deluxe Edition: € 29,95
Erstveröffentlichung: 17.06.2021
Laufzeit: 1h 30min
Altersfreigabe: FSK 12
directed by: Keisuke Shinohara
Verlag: Kazé Manga

 

 

 

 

Im Schatten der Vergangenheit

Rikka will in die Fußstapfen ihres Vaters treten, der ein anerkannter Wissenschaftler ist. Ihr Großvater ist davon nicht begeistert, da er möchte, dass sie die Ninja-Tradition der Familie fortführt. Als Rikka eines Tages anlässlich ihres Geburtstags nach Hause zurückkehrt, bietet sich ihr ein Bild des Grauens: Überall sind Spuren eines Kampfes zu sehen. Besorgt stürmt sie ins Labor ihres Vaters, wo sie ihn schwer verletzt auffindet. Sie ahnt nicht, dass die Täter noch im Haus sind. Die Fremden sind ehemalige Forscherkollegen ihres Vaters und haben es auf dessen Forschungen zu einer Tierdrohnen-Technologie abgesehen, die sie für militärische Zwecke missbrauchen wollen. Während Vater und Großvater ermordet werden, gelingt Rikka mithilfe von drei fertiggestellten Drohnen die Flucht. Unter dem Codenamen „Black Fox“ schwört sie Rache …
(Quelle: Kazé Manga)

Unser erstes Anime-Rezensionsexemplar. Die Inhaltsangabe hat uns neugierig gemacht, denn diese klang spannend und genau nach unserem Geschmack. Doch wurde hier wieder mehr versprochen als im Endeffekt der Anime hergab? Oder war es ein großes Highlight für uns?

Ich muss gleich zu Beginn sagen, dass ich schon viel Gutes von “Black Fox” gehört hatte und dadurch auch erst auf diesen Film gekommen bin, doch konnte ich diese Begeisterung leider nicht teilen. Irgendwie kamen bei mir die Gefühle nicht so richtig an. Nehmen wir zum Beispiel die in der Inhaltsangabe beschriebene Szenerie mit dem “Bild des Grauens” etc. Sie hat mich nicht gepackt, obwohl ich garnicht so wirklich definieren kann, wieso. Es fehlte mir einfach etwas und mein Mann war leider derselben Meinung. Wenn ich an “Demon Slayer” denke, wo ich einfach jedes einzelne Gefühl, jede einzelne Szene bis ins Herz spüre, bereits ab der ersten Folge hin und weg war, war ich hier leider eher enttäuscht. Die Story ansich war wirklich gut und ich mochte auch die Protagonisten, angefangen von Rikka bis hin zu den Tierdrohnen. Also Potential ist durchaus da, jedoch war es für mich von der Umsetzung her einfach nicht ideal. Der Film hat mich leider einfach nicht erreicht, obwohl gute Ansätze da waren. Aber ist wahrscheinlich auch Geschmackssache.

 

 

 

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO