Allgemein

(Rezension – Werbung) DC-Horror – Der Zombie-Planet

Softcover: € 22,–
Erstveröffentlichung: 13.07.2021
Seiten: 212
Autor/in: Tom Taylor
Zeichner/in: Stefano Gaudiano, Trevor Hairsine
Story: DCeased: Dead Planet 1-7
Verlag: Panini Comics

GALAKTISCHE ZOMBIE-POSTAPOKALYPSE

Wegen des multimedialen Erfolgs von The Walking Dead boomen Zombies und die Postapokalypse. In der Reihe DC HORROR inszeniert Bestsellerautor Tom Taylor (INJUSTICE – GÖTTER UNTER UNS) eine postapokalyptische Saga mit den DC-Figuren, die es in sich hat.

Ein Großteil der überlebenden Menschheit ist der zombieverseuchten Erde entkommen und lebt nur auf der Erde 2. In der finsteren Alternativweltgeschichte, die nicht einmal Ikonen wie Wonder Woman, Batman oder Superman schont, kommen die von der zombieverseuchten Erde geflohenen Helden auf den blauen Planeten zurück. Hier schließen sie sich John Constantine und anderen Überlebenden für einen letzten verzweifelten Versuch an, ihre von einer Seuche umkrempelte Welt zurückzuerobern. Superhelden und -Magier in der Postapokalypse, für Leser von Robert Kirkman, Cormac McCarthy, Stephen King und Max Brooks!
(Quelle: Panini Comics)

 

Ich bin ohne wenn und aber ein DC-Mädchen. Das muss ich ehrlich zugeben. Auch wenn Iron Man mein größter Held unter den Superhelden allgemein ist, ist es doch diese ganz eigene düsterere Aura, die mich an der DC Welt so fasziniert. Vorallem Flash – Barry Allen (der einzig Wahre) – hat es mir angetan.

Die Storyline rund um die Anti-Lebensformel geht weiter und es gibt das erste Mal Hoffnung. Hoffnung auf Heilung und ein Ende dieses Dramas. Haben wir schon genug Helden sterben gesehen, möchten wir jetzt doch endlich etwas aufatmen. Doch es ist nicht so einfach, wie es sich vielleicht anhört und ausgerechnet John Constantine, einer der eigensinnigsten Protagonisten in der DC Welt, soll eine tragende und große Rolle spielen. Na da war ich gespannt und ich muss sagen, ich wurde wirklich in den Bahn gezogen. Ich habe jetzt Seite mitgefiebert, jede Seite mitgehofft und mitgetrauert, wenn wieder einmal ein Charakter sein Leben lassen musste. Mein Hoffnung schwand immer mehr aber ich habe dennoch bis zum Ende an Constantine geglaubt – ob dies ein Fehler war?

Auf jeden Fall ist der Band wieder großartig gelungen und ich bin froh, dass ich den Zombie-Arc oder auch Anti-Lebensformel-Arc (man kann ihn nennen wie man will) weiter verfolgt habe, denn sonst wäre mir wirklich etwas großartiges entgangen. Auch optisch ist er wirklich toll gemacht. Detailgetreu und trotz vieler Farben überhaupt nicht überladen. Außerdem hat mir noch gut gefallen, dass auch andere Charaktere, die ich normalerweise nicht so auf dem Schirm habe, zeigen konnten, dass sie ebenfalls interessant sein können und mehr in ihnen steckt als es vielleicht den Anschein hat. Swamp Thing ist zum Beispiel so einer.

Lange Rede – kurzer Sinn – für DC Fans, die sich von der Zombie-Plage nicht abschrecken lassen, ein Muss. Ich kann nichts bemängeln, auch wenn ich versuche. Mir hat der Band unheimlich gut gefallen!!!!

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO