Allgemein

(Rezension – Werbung) Der Joker 1 – Töte den Joker!

Softcover: € 17,–
Erscheinungsdatum: 25.01.2022
Seiten: 140
Autor: James Tynion IV, Matthew Rosenberg
Zeichner: Francesco Francavilla, Guillem March
Storys: Joker 1-6
Verlag: Panini Comics

Alle jagen den Killerclown!

Der Auftakt zur neuen Hit-Serie aus dem Batman-Kosmos! Nach einem verheerenden Joker-Gas-Angriff auf das Arkham Asylum soll Ex-Cop Jim Gordon für eine geheimnisvolle reiche Klientin den Joker zur Strecke bringen. Mit der Hilfe von Batman und Oracle verfolgt Gordon den Clownprinzen des Verbrechens bis in die Tropen. Doch auch die Anhänger von Bane sowie eine mörderische Familie machen Jagd auf den Joker …

Die großartige neue Serie über den Joker und Jim Gordon.
(Quelle: Panini Comics)

Ein eigenständiger Sonderband zum wohl bekanntesten Schurken der Comicwelt – der Joker. Doch dieser steht hier noch nicht einmal im Rampenlicht dieses Comics, sondern der ehemalige Polizeichef von Gotham, nämlich James Gordon.

Wir erleben derzeit einen Start in eine neue Ära und dieser hält tatsächlich viele Änderungen für uns bereit. Jim ist bereits pensioniert und wird von einer geheimnisvollen Organisation beauftragt, den Joker zu töten. Diese Serie beginnt sehr stark und wird immer stärker. Die Geschichte bietet uns einen unglaublich tiefen Einblick in die Psyche von Jim Gordon und welche Auswirkungen der Joker in der Vergangenheit auf diese genommen hat. Es werden hier auch Geheimnisse gelüftet, welche wieder die Zukunft des Batman-Universums für immer verändern werden. Die Story ist absolut gelungen. Die Tiefe der Handlung ist unglaublich und die Illustrationen sind beeindruckend detailliert und vermitteln die perfekte Stimmung.

Diese Serie ist durchwegs gelungen und hat in meinen Augen keine einzige Schwäche. Das Psychogramm von Jim Gordon ist ergreifend und absolut nachvollziehbar. Auch wenn der Joker hier zwar das Objekt der Begierde ist, so steht dieser nicht unmittelbar im Fokus der Erzählung, jedoch ist dieser durchwegs präsent und verkommt nicht zu einer Randfigur. Ich finde diesen Band beeindruckend und kann ihn nur wärmstens empfehlen. Ich freue mich auf die Fortsetzung, denn ich konnte bereits den ersten Teil nicht vor der letzten Seite weglegen.

 

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO