(Rezension – Werbung) Lazarus – Lars Kepler

Gebundene Ausgabe: € 22,–

Ebook: € 14,99

Audible: € 27,88 (im Abo € 9,95)

Seiten: 640

Verlag: Bastei Lübbe

Erschienen am: 28.02.2019

 

Achtung! Band 7 einer Reihe!

Kann es wirklich sein? Ist Walter Jurek wirklich am Leben? Für Joona Lina und Saga Bauer wäre das ein wahr gewordener Alptraum. Die Beweise und Hinweise verdichten sich und die Mysterien, die nicht ins Schema passen, werden immer größer. Der Wettlauf mit dem Tod beginnt….

Als aller erstes muss ich einmal bemängeln, dass das Cover im Stil so ganz anders ist. Klar gefällt es mir vom Stil her gut, aber ich finde es schade, dass es nun nicht mehr zum Rest passt. Ist doch dieses spezielle Grau für mich irgendwo ein Joona-Lina-Markenzeichen geworden! Hihi.

Lang ist es her, seit der letzte Band des Autorenduos Lars Kepler mit seinem speziellen Heldenteam Saga Bauer und Joona Lina auf der Bildfläche auftauchte. Umso aufgeregter und neugieriger war ich auf den neuen Band „Lazarus“. Endlich wieder auf Verbrecherjagd mit den Beiden! Aber sind die Gerüchte auf dem Klappentext wirklich wahr? Ist Jurek doch nicht tot?

Bereits nach wenigen Seiten war ich absolut begeistert und gefangen. Die Autoren bauten mehr und mehr eine gruselige und spannende Atmosphäre auf, die mir oft genug Gänsehaut bescherte. Auch dadurch, dass die Kapitel sehr kurz gehalten waren, war es eher schwierig aufzuhören. Immer wieder spukte der Satz „Nur noch ein Kapitel“ in meinem Kopf und ich musste mich wirklich davon losreißen. Ich bin wirklich ein Fan von eher kurzen Kapiteln! Aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache.

Joona beginnt in diesem Buch nach und nach wieder auf eine normale Schiene zu gelangen und auch seine Tochter Lumi lebt in Paris endlich ein richtiges Leben. Fern von aller Angst. Jedoch lässt das Böse nicht lange auf sich warten und ich kann Joona verstehen, dass er sofort an Jurek denkt und das Weite sucht….wegläuft und sich versteckt. Aber ist er wirklich zurück? Ist er wirklich von den Toten auferstanden? Oder ist ein Trittbrettfahrer unterwegs und führt sein Vermächtnis weiter?

Obwohl in diesem Band eher Saga die Hauptrolle spielt, weil sich Joona verschanzt und verbarikadiert, tut das der Geschichte keinen Abbruch. Sie kommt in der erhofften Kepler-Genialität und überzeugt auf ganzer Linie mit Spannung und Action. Es wird nie langweilig, man lässt sich mitreißen und wird durch eine komplette Bandbreite an Gefühlen gejagt. Angefangen von Trauer über Angst bis hin zur Hoffnung. Auch ist das Ende bis kurz davor ungewiss und ich muss ehrlich sagen, dass ich es so nicht erwartet habe. Ich hatte auf ein anderes Ende gehofft. Es ist sehr gut gewählt, keine Frage, aber bin ich doch der Typ, der bis zum Ende an das Gute glaubt…..mehr verrate ich dazu nicht!

Saga ist für mich ein wirklich starker Charakter und es gefällt mir gut, dass jetzt einmal sie im Mittelpunkt steht. Man erlebt sie in ganz privaten Momenten und kann so eine Verbindung zu ihr aufbauen, sich mit ihr freuen, aber auch mit ihr leiden….

Ich kann den neuen Band wirklich empfehlen. Er ist absolut toll und überzeugt in jeglicher Hinsicht. Ich kann absolut nichts bemängeln – abgesehen vom Cover, welches ja leider aus der Reihe tanzt. Lars Kepler Fans werden nicht enttäuscht werden!

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Ich akzeptiere

*

code