(Rezension – Werbung) The Belles 1: Schönheit regiert – Dhonielle Clayton


Gebundene Ausgabe: € 19,00

Ebook: € 12,99

Audible: € 12,95 (im Abo: € 9,95)

Seiten: 512

Verlag: Thienemann-Esslinger

Erschienen am: 11.02.2019

 

Camilles größter Traum ist Favoritin zu werden – die Nummer eins unter den Belles und die Nummer eins der Königin. Doch noch ahnt sie nicht, dass der schöne oberflächliche Schein ihres Traums erste Risse bekommen wird….

Optisch ja schon ein Highlight war ich mega gespannt, ob auch der Inhalt von „The Belles“ mithalten kann.

Man steigt gleich direkt in diese ganz eigene Vorstellungs-Zeremonie ein und erlebt sie an Camilles Seite. Camille war für mich von Anfang an ein sehr sympathischer Charakter, weil sie – trotzdem sie unter strengen Regeln und mit einer weitgehend fixierten Zukunft – ihren ganz eigenen Kopf behält und aus der Masse von Beginn an hervorsticht. Das fand ich besonders toll an ihr. Einfach, weil sie in dieser absolut oberflächlichen Welt einen ganz eigenen Sinn für Schönheit entwickelt hat. Das ist gleichzeitig für mich eine der wunderbarsten Messages in dem Buch.

Ist es doch auch in unserer realen Welt auch schon oft so, dass oft die Oberflächlichkeit die Oberhand gewinnt und man viel zu oft nach dem äußeren Erscheinungsbild beurteilt bzw. beurteilt wird und nicht wirklich den Menschen dahinter sieht. Und das finde ich absolut schade.

Auch war die Geschichte ansich eine Überraschung für mich – muss ich ganz ehrlich zugeben – da ich einfach dachte, das Buch geht nach einem typischen Muster vor, was es aber absolut nicht tut. Angefangen von der Wahl zur Favoritin bis zum bitteren Ende ist es absolut nicht vorhersehbar und macht sich durch viele spannende und teilweise auch wirklich emotionale Momente bei mir beliebt. Oft genug haben mir Bücher etwas versprochen, was sie nicht halten konnten und so war „The Belles“ für mich erfrischend.

Mein absolutes Highlight war Remy. Er kommt zwar – für meinen Geschmack – viel zu wenig vor, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Remy hat soviel Ausstrahlung und hat mich von der ersten Sekunde an sofort in seinen Bann gezogen. Vorallem weiß man nicht so recht, was sein Rolle sein wird. Wird er eher der unscheinbare Wächter bleiben oder wird aus ihm noch mehr gemacht?

Abschließend kann ich das Buch absolut empfehlen. „The Belles“ leben in einer Welt, die der Schönheit zum Opfer gefallen ist und deren innere Grausamkeit nach und nach das Gute zu überschatten droht. Und mittendrin haben wir eine Handvoll Helden, an deren Seite der Leser versucht, alles wieder in geordnete Bahnen zu lenken! Der wunderbare Schreibstil dazu, der leicht und locker einen gewissen französischen Charme versprüht und perfekt zu dieser Scheinwelt passt.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Ich akzeptiere

*

code