(Rezension – Werbung) Still Broken – April Dawson


Taschenbuch: € 10,00

Ebook: € 8,99

Seiten: 320

Verlag: Lyx

Erschienen am: 26.10.2018

 

Eine Liebe, die jede Träne wert ist …

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt haben. Doch Norah spürt, dass Max etwas vor ihr verbirgt. Und als er plötzlich verschwindet, zerbricht ein Teil in Norah, der auch Jahre später nicht heilen will – bis ihre erste große Liebe wieder vor ihr steht und sie beide für ihre Liebe kämpfen müssen …

Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch das erste Mal auf der FBM und den entsprechenden Vorschauen des Verlags. Das Cover ist einfach der Hingucker und der Klappentext dazu – was braucht man mehr um neugierig zu werden?

Zuallererst muss ich zugeben, dass es mein erstes Dawson-Buch war und ich aber schon seit längerem eines lesen wollte. Da hat sich „Still broken“ eigentlich gut ergeben!

Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Ich mochte den Schreibstil und die Länge der Kapitel. Ideal zum Lesen für Zwischendurch. Zu Beginn lernt man Norah kennen und sie kommt von Beginn an eigentlich sehr sympathisch rüber. Auch Max – der männliche Part der Geschichte – fand ich von Anfang an prima und absolut hinreißend. Auch wenn vorprogrammiert war, dass zwischen den beiden Protas bald sehr viel passieren wird, war ich extrem neugierig, wie die Autorin es geschehen lassen wird und auch welches Geheimnis Max verbirgt.

Leider muss ich sagen, dass die Geschichte für mich viel zu vorhersehbar war. Max Geheimnis war ziemlich bald offensichtlich und auch der Rest der Geschichte war für mich nicht sehr überraschend. Leider. Auch fand ich einen gewissen tragischen Vorfall für die Story selbst eher unnötig. Anfangs habe ich mir da eine essentielle Verbindung mit Max Geheimnis erhofft, die es in gewisser Weise zwar gab, aber in eine komplett andere Richtung ging und für die Geschichte selbst nicht von belang war. War das jetzt halbwegs verständlich?

Nichtsdesto trotz ist die Geschichte gut aufgebaut und vollgepackt mit vielen Emotionen, die es einem trotz der fehlenden Überraschungsmomente leicht machen, weiterzulesen. Norah und Max gemeinsam mochte ich unheimlich gerne und die Geschichte selbst brachte mir die gewünschte Abwechslung, die ich brauchte. Denn zwischen all den Fantasy-Büchern ist ein gutes romantisches Buch wichtig 😀 Zumindest für mich! Obwohl mir hier – muss ich ehrlich zugeben – die Bewertung etwas schwer fiel.

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Ich akzeptiere

*

code