Allgemein

(Rezension – Werbung) Mushoku Tensei 2 – In dieser Welt mach ich alles anders von Rifujin Na Magonote

Taschenbuch: € 10,–
Erstveröffentlichung: 28.09.2021
Seiten: 176
Autor/in: Rifujin Na Magonote
Story: Kapitel
Verlag: Panini Manga

 

 

 

Rudeus wird mit der Aufgabe betraut, in Roa, der größten Stadt von Fittoa, das Mädchen Eris zu unterrichten. Zunächst hält er das für einen leichten Job, doch dann muss er erkennen, dass Eris viel temperamentvoller und aggressiver ist, als er geahnt hatte …
(Quelle: Panini Manga)

Ja, diese Reihe fällt prinzipiell eigentlich aus meiner Norm was das Thema Optik angeht. Normalerweise lese ich eher weniger Mangas mit “prallen” Charakteren, aber es geht ja auch in erster Linie um die Geschichte und das Gesamtbild.

Rudeus wird in diesem Band zu seinen Verwandten nach Roa verfrachtet, da die Freundschaft, die sich zwischen ihm und Sylphie entwickelt hat (bei diesem Namen muss ich immer an eine ganz bestimmte Krankheit denken….sry…) beiden nicht gut tut, weil sie sich gegenseitig bremsen bzw. negativ beeinflussen. Ob das stimmt, sei so dahingestellt.

In Roa angekommen soll er einen Hauslehrerjob übernommen und das erweist sich alles andere als einfach. Seine Schülerin ist ein ganz eigener Charakter, dem es gilt “Herr” zu werden. Ob Rudi das schaffen wird, verrate ich euch nicht, denn ich will euch nicht die Spannung nehmen, aber auf jeden Fall hat mir der dritte Band sehr gut gefallen. Die Geschichte in sich ist stimmig und einmal mehr zeigt Rudi, wie einzigartig, mutig und intelligent er ist. Er nutzt wirklich sein neues Leben um es jede Minute zu nutzen und das freut mich immer wieder. Noch weiß ich aber nicht so recht, wo die Geschichte hinführen wird. Ob alles auf ein großes Ganzes hingehen wird oder ob es weiterhin so bleibt wie bisher und einfach nur die Entwicklung seines neuen Lebens aufzeigen, das werden wir sehen.

Ich mag den Zeichenstil, weil er auch bei Kampfszenen genau ist und man die Bilder den Texten gut zuordnen kann. Man merkt den Unterschied zwischen Gedanken und Gesprächen sehr gut, was in manchen Mangas schon ein paar Mal ein Manko war. Besonders genial finde ich übrigens die Farbseiten. Da wünscht man sich fast, dass alles in Farbe wäre!!! Auf jeden Fall werde ich die Reihe weiterlesen und Rudeus Entwicklung weiterhin genau beobachten.

 

 

Eine Antwort schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO