(Rezension – Werbung) Spice & Wolf: Die Abenteuer von Col und Miyuki von Isuna Hasekura

Taschenbuch: € 8,30
Erstveröffentlichung: 22.09.2020
Seiten: 196
Autor/in: Isuna Hasekura
Verlag: Panini Verlags GmbH

Der wissbegierige Junge Col beschließt, sein Leben in der Therme Spice & Wolf hinter sich zu lassen, um in einen Orden einzutreten. Er möchte helfen, die gespaltene Kirche nach jahrelangem Konflikt wiederzuvereinen. Als er seine Reise antritt, findet er in einem Fass auf seinem Boot versteckt ein Mädchen mit Wolfsohren und flauschigem Schwanz: Miyuri, die Tochter von Lawrence und Holo, wollte ihn nicht alleine gehen lassen, und so treten die beiden zusammen eine Reise an, die ihr Leben verändern wird.
(Quelle: Panini)

Ich kenne leider die „Spice & Wolf“-Teile über Lawrence und Holo nicht, aber ich habe mir sagen lassen, dass das absolut kein Problem ist und ich muss sagen, dass ich nach diesem ersten Band auch nicht das Gefühlt hatte, dass mir entscheidende Punkte für diese Geschichte fehlen. Aber – was ich sagen muss – man wird neugierig auf die „Vorgeschichte“. Vielleicht lese ich ja irgendwann mal rein.

Col macht sich gleich zu Beginn auf den Weg fort von der Heimat um den Pfad Gottes zu beschreiten und der Institution Kirche wieder einen anderen Stellenwert zu verschaffen. Leider ist sie viel zu geldorientiert geworden und vieles, wird dem Volk untersagt (Taufen z.b.). Miyuri schleicht sich mit auf seine Reise ohne dass Col es mitbekommt, erst als es bereits zu spät ist umzukehren.

Grundsätzlich mochte ich die Geschichte, wobei ich noch nicht so richtig weiß, ob sie mir nicht zu ruhig ist. Der Fokus liegt bis jetzt mehr auf Col, der Kirche und die damit verbundenen Probleme. Ich weiß nicht, ob ich nicht auf die Dauer mehr Spannung brauche und mich mit den vereinzelten witzigen Momenten und Rückblenden aus der Kindheit mit Miyuri und Col wirklich zufrieden geben kann. Ich muss einfach abwarten und vielleicht noch den zweiten Teil lesen um zu sehen, wohin sich alles entwickelt. Wenn ihr solche ruhigen Geschichten mögt, wo nicht groß was passiert, seid ihr bei dieser Story genau richtig. Ich muss erst noch abwarten, fühlte mich aber auf jeden Fall ganz gut unterhalten.

 

 

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

code